Mittwoch, 17. September 2014

"Hummeln im Herzen" - Petra Hülsmann

Bastei Lübbe Verlag, 2014
9,99 Euro

Lese-Bingo: Ein lustiges Buch


Handlung:
Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. 

Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat ...




Meine Meinung:
Kurz vor ihrem 30. Geburtstag läuft für Lena einfach alles rund - denkt sie. Nur wenige Tage später muss sie jedoch der unschönen Wahrheit ins Gesicht sehen: Mann weg, Job weg, Wohnung weg. Plötzlich sieht alles gar nicht mehr so rosig aus. Notgedrungen krabbelt sie in der Wohnung von Freunden unter, pflegt ihr Selbstmitleid und versucht sich beruflich schließlich mal so ganz anders zu positionieren als bisher, jedoch mit weniger Erfolg als gehofft. Trotzdem erwartet Lena bis zu ihrem nächsten Geburtstag ein Jahr voller Überraschungen, voller kleiner und großer Wunder, mit Freunden, auf die sie sich verlassen kann - und auch in Sachen Liebe lässt sich das Jahr nicht lumpen.
Ich muss gestehen, anfangs dachte ich, "Hummeln im Herzen" würde sich in die Riege der typischen seichten Frauenromane einreihen, die nicht so ganz mit Klischees sparen und bei denen schon nach wenigen Seiten der Ausgang der Story klar ist. Nun, ganz falsch lag ich damit auch nicht. Mit "Hummeln im Herzen" habe ich jedoch mein oranges Wunder erlebt, denn das Buch hat mir einfach absolut gefallen! Getreu dem Motto "Was sich neckt, das liebt sich" ist der Vorhersehfaktor zwischen Lena und Punkt Punkt Punkt (wir wollen ja nichts verraten) hier zwar nicht ganz klein, aber das stört nicht im Geringsten, im Gegenteil! Ich hab mich so köstlich amüsiert beim Lesen wie schon lange nicht mehr. Lena ist nicht auf den Mund gefallen und auch wenn sie manchmal ein wenig naiv daherkommt und auf der langen Leitung steht, so sammelt sie mit ihrer unverblümten und kumpelhaften Art dennoch fortlaufend Sympathiepunkte beim Leser. Für sie läuft das Jahr einfach mal so richtig mies in allen möglichen Belangen und trotzdem versucht sie, das Beste daraus zu machen - gefolgt von diversen kleinen und großen Katastrophen, die zwar ab und zu mit einem zwinkernden Auge zu betrachten, aber dennoch alle durchweg lesenswert sind. Aber auch der Schauplatz der Handlung (Hamburg) und Lenas Freunde sind sehr treffend dargestellt und runden das Gesamtbild einer flotten und sympathischen Geschichte ab.

"Hummeln im Herzen" ist lustig, amüsant geschrieben, romantisch und kein bisschen kitschig, genau richtig für alle Mädels um die 30, die halt auch nicht immer wissen, wo das Leben sie noch hinführen wird.


Ein herzliches Dankeschön an buecher.de!

1 Kommentare:

  1. Stimmt, inhaltlich klingt das eher nach seichtem Frauenroman, aber wenn ich mir den letzten Satz deiner Rezension ansehe, scheine ich durchaus zur Zielgruppe zu gehören. ;-)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena