Donnerstag, 10. März 2011

"Das Tal: Die Prophezeiung" - Krystyna Kuhn

Arena Verlag, 2011
9,95 €

Handlung:
Es ist Frühling im Tal und Katie ist das erste Mal seit langer Zeit richtig glücklich. Doch dann bricht das Grauen in die Idylle ein. Benjamin verschwindet für drei Tage spurlos. Und als er zurückkommt, ist er ein völlig anderer Mensch. Was ist mit ihm passiert? Als die Situation sich zuspitzt und Ben plötzlich in Lebensgefahr schwebt, macht Katie sich daran, seinen Spuren zu folgen.

Meine Meinung:
Ich hab mir ehrlich gesagt schon beim Lesen von Teil 3 der Reihe gedacht, dass in den geplanten 4 Bänden sicher nicht alle Fragen gelöst werden, die im Laufe der Geschichte um die Studenten des Grace-Colleges aufgetaucht sind. Und ja, damit hatte ich absolut recht. Ich denke, das kann ich schreiben, auch ohne etwas wesentliches zu verraten: es werden auch im 4. Band nicht alle Rätsel und Fragen gelöst.
Teil 4 wird einmal mehr aus der Sicht von Katie erzählt – das hat ich mich schon etwas überrascht, da ich glaubte, dahinter gekommen zu sein, dass jeder Band aus der Sicht eines anderen Studenten erzählt wird. Nun, nein, offenbar doch nicht. Diesmal begibt sich Katie zusammen mit Robert und David auf die Suche nach Hinweisen, die Benjamin helfen können. Dieser taucht nämlich nach 3 Tagen Abwesenheit völlig verwirrt und verdreckt im College auf, erzählt merkwürdige Dinge und fällt schließlich ins Koma. Ein Drogenexperiment? Niemand weiß es und so hoffen die 3 Studenten, durch eine Art Rekonstruktion von Benjamins Tour herauszufinden, was mit ihm passiert ist. Dabei kommen Katie und Co. natürlich einmal mehr in Berührung mit der Geschichte der verschollenen College-Studenten aus den 70ern, und – soviel sei verraten – zumindest ein Teil der ganzen Geheimnisse wird tatsächlich aufgeklärt. Trotzdem blieb ich nach dem Lesen des 4. Teils weiterhin ahnungslos zurück. Es gibt nach wie vor soviel Ungereimt- und Unklarheiten in der ganzen Story um die Studenten aus den 70ern und um jene von „heute“, dass ich mir nach vor kein wirkliches Bild des Ganzen machen kann.
Am Teil 4 hat mich vor allem gestört, dass die Handlung in der 2. Hälfte des Buches einfach zu abgedreht wird. Zumindest in meinen Augen hat das ganze Handlungsgerüst dadurch etwas an Glaubwürdigkeit verloren. Während in den Teilen 1-3 Dinge thematisiert werden, die so zwar sicher auch in keinem anderen College auf der Welt passieren würden, aber dennoch durchaus im Bereich des Möglichen liegen, frage ich mich wirklich, ob nun hier im 4. Teil die Fantasie der Autorin nicht ein wenig mit ihr durchgegangen ist. Ich will jetzt ungern zuviel verraten, aber jenen, die den Teil gelesen haben, dürften die Stichworte „Tunnel und Höhle“ sicher zeigen, was ich meine.
Ansonsten gibt es – wie immer – am Schreibstil der Autorin nichts zu meckern, im Gegenteil: ich mag die Art, wie Frau Kuhn schreibt, sehr gern. Auch an der Spannung mangelt es nicht im Teil 4. Ich habe schon gelesen, dass es eine „Season 2“ geben soll, wohl auch noch dieses Jahr, und ich kann nur sagen: das ist dringend nötig... Ich stehe als Leser schon mal in den Startlöchern.

Fazit:
Wieder ein gelungener Folgeband in der „Das Tal“ – Reihe, der mich jedoch rein inhaltlich nicht wirklich überzeugen konnte, weil mir manches zu abstrus vorkam. Außerdem sind immer noch so viele Fragen offen. Und ich hätte mir mal eine Erzählperspektive z.B. aus der Sicht von David oder Robert gewünscht. 3,5 bis 4 Bücherstapel.

4 Kommentare:

  1. hey auch bei amazon entdeckt man hin und wieder einen blog den man einfach mal besuchen muss XD ich finde deinen auch echt schön ^^

    ich abonnier dich gleich mal wenn du das nicht willst einfach schreien XD


    lg july

    AntwortenLöschen
  2. Hey! :)
    Ich hab neulich auch mit dem vierten Teil angefangen, aber es waren mir am Anfang zu viele Rückblicke und Namen aus der Vergangenheit da.
    Hab bei deiner Rezi grad nur den Schluss gelesen und ... naja... schade, es scheint ja etwas schwächer zu werden als die ersten drei Teile.
    Mal sehen, wann ich wieder zu dem Buch greife.

    AntwortenLöschen
  3. @ July: nein, nein, nein, ich freu mich über jeden Leser! :) Also ruhig immer hierbleiben...

    @ Tine: jaaa, ich weiß auch nicht, ich war beim Lesen leicht enttäuscht, weil ich halt gemerkt hab, dass auch hier wieder nicht viel Auflösung der Rätsel stattfinden wird. Aber wenn es ja nun eh eine Season 2 gibt, dann war das ja irgendwie abzusehen... Und ich fand den Teil 4 zum Ende hin irgendwie abgehoben, als hätte sich Frau Kuhn selbst nicht ganz gewusst, was sie draus machen will. Aber das wirst du ja selbst sehen/ lesen :)

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt hab ich den vierten Teil auch gelesen und muss, nachdem ich deine Rezi gelesen hab, sagen: Mit der Abgedrehtheit hast du recht. Wobei mir das auch schon im dritten Teil etwas zu viel wurde.
    Mal sehen, was die zweite Season uns so bringt. Weiterlesen werde ich auch auf jeden Fall...

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena