Montag, 10. Juli 2017

Blitzlicht #2: Von keiner Zeit, keiner Lust, Facebook und Clueso

Huhu! Mich gibt es dann tatsächlich doch noch, auch wenn der Blog hier seit Wochen anderes vermuten lässt. Ich sag´s ganz ehrlich: ich hab einfach ÜBERHAUPT keine Lust, übermäßig viel Zeit am Laptop oder auch Handy zu verbringen und hier was zu schreiben. Bloggen. Bei mir ist da gerade die Luft raus, aber ich kann mich dennoch nicht dazu durchringen, das Ganze hier aufzugeben. Ich lese, ja. Und ich denk mir nach dem Zuklappen auch häufig, dass ich dieses oder jenes dazu loswerden will oder könnte. Aber mich dann an eine Rezension zu setzen? Da schreien alle Motivations-Lichter und - Glöckchen in meinem Kopf "Ach nö! Bloß nicht!" Und dann bleibt es halt. Vielleicht führe ich eine neue Form der Rezension ein: nach jedem Buch nur einen Satz zu dem Buch zu schreiben. Mal sehen, ob ich das durchsetzen kann ;)

Ich habe mich eben mal bei Facebook rauf- und runtergescrollt - etwas, was mich mittlerweile fast immer unglaublich nervt, weil so viele so viel Müll posten und liken und teilen, pfff. Daher auch etwas, was ich eigentlich nur noch selten tue. Außerdem ist das so ein Zeitphänomen-Ding: wenn man sich echt mal hinreißen lässt und sich da so durchscrollt und dann beim nächsten Mal aufschaut und auf die Uhr sieht, sind für gewöhnlich gleich mehrere Minuten vergangen. Und irgendwie ist mir das zu schade um meine Zeit. Tja, aber wie bin ich jetzt eigentlich darauf gekommen?... Ach ja, Facebook hat mir mitgeteilt, dass ich mein Profil seit 58 Wochen nicht mehr aktualisiert habe, sprich: nix gepostet habe. Das spricht wohl auch schon für sich. (Oder gegen Facebook?) Irgendwie ist es mir trotzdem völlig egal und dass ich da überhaupt daran erinnert werde, find ich auch gerade total schräg. Ich meine, ich bin doch nicht dazu verpflichtet. Und jetzt erinnert mich irgendetwas virtuelles daran, als gäbe es eine Mindestanzahl an Posts, die man im Jahr abarbeiten muss. Und ich hab mein Soll nicht erreicht. Facebook, ich mag dich irgendwie nicht...

Ich hätt jetzt aber auch nichts, was ich groß bei Facebook posten könnte. Bei mir steht nicht mal ein Urlaub ins Haus (verdammich!). Ich glaube, als ich das letzte Mal dieses Blitzlicht-Dingens hier geschrieben habe, war das noch vor dem Beginn meines neues Jobs (also schon ne Weile her). Denn neu ist der Job jetzt schon gar nicht mehr, sondern schon über 3 Monate alt und meine Probezeit ist damit auch schon fast wieder gegessen. Tatsächlich (falls das hier irgendjemanden interessiert) mach ich den Job gern und find ihn total interessant. Ich fühle mich da sehr gut aufgehoben, das Team ist toll und ich bedauere jetzt schon, dass es nur ein Job für 1 Jahr als Elternzeitvertretung ist. Schade. Das heißt für mich, dass die große Jobsucherei schon bald wieder aufs Neue losgehen kann - etwas, was ich in den letzten Jahren definitiv zu häufig machen musste. Immer nur Jobverträge für eine umschriebene Zeit, mal Drittmittel-finanziert, mal nur befristet für 1 Jahr; ich kenne mich damit leider schon viel zu sehr aus...

Der Job hat den (nicht) netten Nebeneffekt, dass ich nachmittags ein bisschen mehr Zeit habe, was ich (mein Schweinehund lässt grüßen) eigentlich für meine Doktorarbeit nutzen könnte (wenn ich denn wollte.) (Meistens will ich nicht.) Auch so eine Sache wie der Blog hier: Das Ganze läuft und funktioniert nun mal leider nur mit Zeit, Motivation und Enthusiasmus. Und wenn das eine (nämlich die Zeit) da ist, fehlt für gewöhnlich das zweite, nämlich die Motivation. Das dritte wurde übrigens schon eine ganze Weile nicht mehr bei mir gesichtet. :o 
Naja. Guter Vorsatz im Hinterkopf halt. 

Übrigens, mal was musikalisches an dieser Stelle. Zur Zeit und in naher Zukunft bringen erfreulich viele Leute und Bands, die ich mag, neue Alben raus und kündigen Touren an. Yippie! Nachdem ich schon so manche Konzerttermine in diesem Jahr abblasen und auslassen musste, weil die doofe Vernunft über den Spaß gesiegt hat, hoffe ich, dass sich in den nächsten Monaten nochmal ein paar neue Chancen auftun. Tickets für den Herrn Sheeran nächstes Jahr zumindest hab ich schon mal sicher. Und: Eigentlich bin ich bisher kein großer Clueso-Fan gewesen. Zumindest hab ich ihn nicht so gehört. Kannte eigentlich auch nicht viel von ihm. Aber mit seinem aktuellen Lied spricht er mir so aus der Seele, dass ich nicht anders kann, als ihm anerkennend zuzunicken und sein Liedchen ganz laut aufzudrehen. Könnt ihr ja auch machen: ;)




Schöne Woche!

2 Kommentare:

  1. Ich kann dich sehr gut verstehen - ich muss mich in letzter Zeit auch oft zu Rezensionen zwingen und frage mich dann, weshalb ich dann überhaupt welche schreibe. Aber andererseits kann ich mich an Bücher, die ich rezensiert habe, später besser erinnern bzw. auch einfach mal nachlesen, wie denn meine Meinung dazu war - und das finde ich wiederum sehr angenehm. Daher versuche ich doch, weiterhin am Rezensieren dranzubleiben.

    Wieso meldest du dich nicht einfach bei Facebook ab? Es scheint, als wäre das für dich eher Belastung als Bereicherung.

    Ich drück mal die Daumen, dass es bei der anstehenden Jobsuche gut läuft. Oder wer weiß, vielleicht ergibt sich ja doch noch etwas in deinem aktuellen Job? Ich kenne viele, die ihre Karenz von einem Jahr dann noch verlägert haben - sofern es sowas auch bei der deutschen Elternzeit gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Ach naja, Facebook kann man auch einfach sein lassen, da muss ich mich nicht extra abmelden. Denn als Möglichkeit, mit ein paar Leuten in Kontakt zu bleiben, ist es ja schon gut geeignet. Da fänd ich es schade, wenn ich diese Möglichkeit nicht mehr hätte, weil ich mich abgemeldet habe. Aber ich bin definitiv kein Facebook-Nutzer, mich nervt das meiste da unglaublich, und eigentlich gucke ich auch echt nur alle paar Tage mal rauf und runter, was andere so gemacht haben. Ich könnte aber im Prinzip gut darauf verzichten ;)

    Die Rezensionsflaute hat sich bei mir noch nicht gelegt und so langsam komme ich ins Grübeln, ob das jemals wieder passieren wird. Wenn ich mich zu Rezensionen zwingen muss (und leider ist das gerade der Fall bei mir), dann stimmt halt irgendwas nicht mehr. Aber ich kann mich dennoch schwer von dem Blog hier trennen - denn wer weiß, vielleicht überkommt mich die Lust zum Bloggen ja doch nochmal :)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena