Dienstag, 21. Juli 2015

Gemeinsam lesen: The Trap

Eine Aktion bei Schlunzenbuecher.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "The Trap" von Andrew Fukuda und bin auf Seite 58. 



Da es sich um den dritten Teil der Reihe handelt, gibt es hier die 

Inhaltsangabe für Teil 1 (deutsche Ausgabe):
Die Nacht hat tausend Augen. Sie lachen nicht, sie lieben nicht und nachts töten sie Menschen. Nur Gene ist anders: Er ist ein Mensch und hat jahrelang unerkannt in ihrer Mitte gelebt. Seine Liebe zu Ashley June muss er verbergen, denn schon die kleinste Berührung könnte ihn entlarven. Aber dann werden ausgerechnet er und Ashley June ausgewählt. Sie sollen die letzten Menschen zur Strecke bringen, die in der Savanne leben. Nur mit Ashley June an seiner Seite hat Gene eine Chance, diesem Albtraum zu entrinnen.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"On the other side of the curtains we step into a pool of darkness, the size of which we´re not fully aware until - 
"Lights coming on in three, two, one," the chief advisor says in a surprisingly tender voice." 


3. Was willst du unbedingt loswerden zu deiner aktuellen Lektüre?
"The Trap" ist der dritte und (meines Wissens nach) letzte Teil der "Hunt"-Reihe von Andrew Fukuda. Im Deutschen sind bisher nur die ersten beiden Teile, "Jäger der Nacht" und "Jäger des Lichts", erschienen, und ich habe ehrlich gesagt die Hoffnung aufgegeben, dass der Ravensburger Buchverlag den dritten Teil auch noch ins Deutsche übersetzen lässt und veröffentlicht. Dafür ist einfach schon zuviel Zeit vergangen, in der das nicht passiert ist, und irgendwo, auf einem anderen Blog wahrscheinlich, habe ich auch mal gelesen, dass der Verlag den dritten Teil wohl nicht mehr bringen wird. Was ich total daneben, vor allem aber schade finde. Denn die Bücher sind sooo gut! Erstaunlicherweise habe ich total Gefallen dran gefunden, obwohl es irgendwie ... gewissermaßen ... naja, eine Vampirgeschichte ist - und um die mache ich ja sonst einen großen Bogen. Aber wahrscheinlich liegt es daran, dass das hier alles ein wenig anders ist, hier entwickeln keine Vampire romantische Gefühle zu Menschen (das altbekannte Muster also), niemand glitzert - und ich klebte trotz allem Ekel und Widerwillen von Beginn an an den Seiten. Und nun hab ich einfach genug vom Warten. Ich will wissen, wie die Geschichte von Gene weitergeht! Also lese ich es jetzt auf Englisch. Und bin jetzt schon wieder ganz gefangen von der Story.

Deutschsprachige Ausgabe Teil 1


4. Plant ihr euren Lesemonat (oder z.B. Lesesommer) und erreicht ihr eure Ziele dann auch, oder lest ihr immer das, worauf ihr gerade Lust habt?
Das zweite. Ich plane nie wirklich im Voraus, was ich lesen werde, egal in welchem Zeitraum. Eine Ausnahme ist, wenn ich in den Urlaub fahre (höhö, welcher Urlaub?!), dann überlege ich mir vorher schon, worauf ich vielleicht Lust hätte und welche Bücher ich mitnehme. Und wenn ich mal ein Buch für einen Verlag oder einen Autoren lese, dann hat das Buch ein kleines Bisschen Vorrang und wird von mir so eingeplant, dass ich es in absehbarer Zeit gelesen habe. Aber sonst? Ich mache mir keine Lesepläne oder "to read"-Listen. Ich würde mich wahrscheinlich ohnehin nicht dran halten, weil ich lieber spontan entscheide, wonach mir gerade ist.


4 Kommentare:

  1. Huhu :D

    Okay, ich vertraue dir. Der erste Band landet auf der Wunschliste. :D

    Ich plane auch nicht. Geht ja auch nicht. Mein Bauch hat was dagegen, übergangen zu werden. Für mich ist das aber okay, weil er in 98% der Fälle mit seinen Entscheidungen goldrichtig liegt und ziemlich genau weiß, was ich lesen möchte. Mein Kopf hingegen... armes ahnungsloses Kerlchen. Da ich mich auf den nicht verlassen kann, kommen Leselisten nicht in Frage. ;)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  2. @ Elli: Ja, deine wunder-wunderbare Antwort auf diese Frage habe ich schon auf deinem Blog gelesen und ich finds toll, dass dein Bauch soviel Mitspracherecht hat bzw. ja sogar er alleine derjenige zu sein scheint, der entscheidet. Bäuche an die Macht, sag ich da nur! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, :)
    ich finde das auch immer ärgerlich und unverständlich, wenn angefangen wird, eine Reihe zu übersetzen, dann aber aufgehört wird... Das Buch klingt auf jeden Fall sehr spannend und nach etwas anderem. Viel Spaß noch damit. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. @ Marina: Ja, vor allem, wenn eine Reihe 3 Teile umfasst und die ersten beiden schon veröffentlicht wurden. Dann den letzten Teil einfach wegzulassen, finde ich völlig bescheuert. Dann hätte man konsequenterweise schon nach Teil 1 sagen müssen, "Ok, die Verkaufszahlen stimmen nicht, wir lassen das sein." Aber so?!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena