Dienstag, 16. Juni 2015

Gemeinsam lesen: Driving Phil Clune

Heute bei Weltenwanderer.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Zum neuen aktuellen Taschen-Buch (im Sinne von: immer in der Tasche dabei) ist "Driving Phil Clune" von Susanne Fuß geworden. Ich habe es jedoch noch gar nicht angefangen und bin also quasi noch auf Seite 1.

Darum geht´s:
Taxifahrer Herbert hat einen Traum: Er möchte einmal einen Hollywood-Star in seinem Taxi befördern, um etwas Glanz in sein ansonsten freudloses Leben zu bringen. Statt eines Stars landet jedoch nur Herberts unter Persönlichkeitsstörung leidender Bruder Harry in seinem Wagen, der nicht zuletzt durch seine Krankheit großes Talent zeigt, in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen. Aus einer Notlüge entsteht die Idee, Harry als den berühmten US-Schauspieler Phil Clune auszugeben. Bei Herbert melden sich daraufhin viele Kollegen, die für die Vermittlung des vermeintlichen Stars als Fahrgast erkleckliche Summen bezahlen. Das Geschäft brummt. Doch die Situation verkompliziert sich schlagartig, als der echte Phil Clune in Berlin zu Dreharbeiten eintrifft. Die darauf folgenden, vielfältigen Verwechselungen führen am Ende alle Beteiligten zu einem rasanten Finale auf der „German autobahn" - jeden auf der Suche nach seinem ganz persönlichen Stück Freiheit.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Angelinas Make-up verlief."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Die Autorin hat mir neulich eine Email geschrieben und mich gefragt, ob ich es lesen möchte. Sie meinte, es wäre lustig und sie hätte gesehen, dass für mein Lese-Bingo die Kategorie "Ein lustiges Buch" noch aussteht. Damit hat sie Recht und ich fand es irgendwie total nett, dass sie sich den Blog vorher tatsächlich ein wenig angesehen hat, bevor sie mich angeschrieben hat. Ich habe dann Ja zum Buch gesagt und gestern kam es mit der Post. Ich bin noch nicht zum Lesen gekommen, habe aber neulich über den Kindle schon die Leseprobe gelesen und die hat mir gut gefallen. Ich hoffe also auf eine gute - und lustige - Geschichte.

4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?
Ich hatte schon Leseflauten. Glücklicherweise keine "richtig" schlimmen, wie ich das von anderen schon gehört habe, dass die wochenlang keine Lust auf Lesen hatte. Bei mir sind es immer höchstens mal ein paar Tage. Und wenn das mal der Fall bei mir ist, tu ich meistens gar nichts. Vor allem nicht lesen. Schon gar nicht zwinge ich mich zum Lesen, denn dafür ist das für mich viel zu sehr Hobby und mit Spaß verbunden, als dass ich mir so etwas aufzwingen würde. Wenn mein Kopf und mein Bauch meinen, sie haben mal so gar keine Lust auf getippte Seiten, dann ist das halt so. Dann sind eben Zeitschriften, mein Nintendo DS oder der TV dran. Wenn sich meine Leseflaute eher so äußert, dass ich zwar prinzipiell schon Lust auf Lesen habe, mich aber für kein Buch entscheiden kann oder mich einfach kein Buch wirklich vom Hocker reißen kann, dann greife ich meistens auf altbewährtes zurück und lese eins meiner All-time-Favorites (wie "Harry Potter" oder "Das Jesus-Video"), auch wenn ich die schon zig mal gelesen habe und sie passagenweise schon auswendig kann. Aber das hilft meistens. Dann kommt meistens von ganz alleine der Gedanke "Jetzt könnte ich lieber Buch XY lesen."


5 Kommentare:

  1. Huhu!
    Das Buch klingt wirklich ganz witzig. Ist mir bisher auch noch nicht begegnet. Ich bin beruhigt zu lesen, dass ein paar hier auch noch Leseflauten haben. Viele haben ja geschrieben, dass sie das Problem nicht kennen.
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. @ Satu: Ach doch, Leseflauten sind mir schon bekannt. Aber mir machen die meistens gar nicht so viel aus, dass ich sie in dem Moment wirklich als Leseflauten betiteln würde :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Das Buch klingt wirklich witzig, und ich finde es auch schön, dass die die Autorin keine 08/15-Standardmail geschickt hat. Da nimmt man Rezensionsexemplare doch direkt viel lieber an. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  4. @ Mikka: Hallo! Ja, das sehe ich genauso. Ich finde es viel netter, wenn sich jemand den Blog tatsächlich vorher wenigstens kurz ansieht und sich mal umschaut, ob das angepriesene Buch überhaupt zu dem Blog passt, anstatt einfach alle möglichen Blogs nach den Kontaktdaten abzugrasen. Ich hab mich ja auch sehr drüber gefreut und bin jetzt mal gespannt auf "Driving Phil Clune"... :)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)

    Ich brauche irgendeinen Platz für mein Kommentar, also mache ich das mal hier ;)

    Ich hab dich getaggt! Schau mal vorbei: Todsündentag

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena