Dienstag, 19. August 2014

Gemeinsam lesen

Oje. Ich habe eben bei Asaviel, die ja jeden Dienstag die "Gemeinsam lesen" Aktion startet, gelesen, dass dies wohl das letzte Mal "Gemeinsam lesen" sein wird. Warum, will sie später erklären. Schade! Für mich war das immer eine gute Gelegenheit, einmal in der Woche definitiv etwas zu schreiben - selbst wenn ich in Bezug auf Rezensionen o.ä. nichts zu bieten habe, dann blieb bisher trotzdem immer dieser feste Beitrag jeden Dienstag, in dem ich kurz vorstelle, was ich gerade lese.
Dieses letzte Mal mache ich also auf jeden Fall noch einmal mit.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "Gated - Die letzten 12 Tage" von Amy Christine Parker und bin auf Seite 239.



"Bis vor Kurzem glaubte die siebzehnjährige Lyla, die Gemeinschaft von Mandrodage Meadows, in der sie mit ihrer Familie lebt, bewahre sie vor dem Bösen in der Welt und dem bevorstehenden Weltuntergang. Dann trifft sie Cody, einen Jungen von außerhalb, und stellt fest, dass sie in Wahrheit in einem perfiden Unterdrückungssystem gefangen ist. Doch Lylas Versuch, gegen Pioneer, den ebenso charismatischen wie gefährlichen Führer der Gemeinschaft, zu rebellieren, führt zum Kampf . . ."

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Irgendjemand schreit."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Heute zur Abwechslung mal ein Zitat:

"Es ist ein flüchtiger, kaum fassbarer Kuss, aber er genügt. Ich lächle unter seinen Lippen. Ich hätte nie gedacht, dass es sich so anfühlt. Mein Gott, ich kann fast verstehen, warum die Mädchen auf diesen Buchumschlägen so verklärt schauen. Meine Knie werden tatsächlich weich." (S. 214)

Kurze Info: Keine Sorge, es geht in dem Buch keineswegs nur um Romantik oder schmalzige Szenen zwischen Jugendlichen. Eher im Gegenteil. Vielleicht hat mir die Textstelle gerade deswegen so gefallen.

4. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?
Oh. Ich hab nicht nur eins. Ich hab viele, aber jedes ist anders. Neben der Harry Potter-Reihe sind es nur Einzelbände, die mich so beeindruckt haben und dir mir so viel gegeben haben, dass ich sie auch nach Jahren noch als Lieblingsbücher ansehe und auch immer wieder mal lese. Dazu gehören "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Záfon, "Die Brautprinzessin" von William Goldman, "Das Jesus-Video" von Andreas Eschbach, "Die verlorene Kunst, Liebschaften zu pflegen" von Eva Rice und "Owen Meany" von John Irving. Sehr beeindruckt hat mich auch "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker, allerdings habe ich das erst dieses eine Mal Anfang des Jahres gelesen. Ich hab es zwar noch im Kopf, als hätte ich es erst gestern gelesen, aber so richtig "meiner eigenen" Definition von Lieblingsbuch kann es damit noch nicht entsprechen...

13 Kommentare:

  1. Owen Meany ist ein wudnerbares Buch, aber ich bin sowieso ein großer John Irving Fan. Ich finde er ist einer der besten Zeitgenössischen Schrifsteller die wir haben, mit seinen skurrilen und tabubrechenden Geschichten. Ganz wunderbar!
    Viel Spaß mit deiner Lektüre!
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich liebe John Irving auch und habe auch alle Bücher von ihm, wenn auch nach wie vor nicht alle davon gelesen. Als Lieblingsbuch hätte ich hier auch andere nennen können, z.B. "Die wilde Geschichte vom Wassertrinker" oder "Gottes Werk und Teufels Beitrag". Aber letztlich ist es "Owen Meany", der sich vor so vielen Jahren in mein Herz geschlichen hat und seitdem nie wieder rausgekommen ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Dein aktuelles Buch hört sich irgendwie interessant an :)

    Von deinen Lieblingsbüchern kenne ich natürlich Harry Potter ♥ und von den anderen nur "Das Jesus-Video", das fand ich auch richtig gut! Wie so viele von Eschbach :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Außer den Harry Potters habe ich noch keines der Lieblingsbücher gehört, sogar die meisten Autoren sagen mir nicht mal was. Macht einem immer wieder bewusst, wie groß der Markt/die Branche ist.
    Schönes Zitat hast du ausgesucht, gefällt mir. =) Und ja, ich glaube gern, dass es zwischen dem Chaos rausstach. "Irgendjemand schreit" bedeutet definitv ein Buch voller Chaos!!

    AntwortenLöschen
  6. @ Zessi: Ja, vor allem, wenn man dann weiterliest. Wenn man dann erfährt, wer dieser "irgendjemand" war, der da geschrien hat. Das hat mich gerade ein wenig mitgenommen. :o Aber dennoch gefällt mir das Buch bisher überraschend gut. Anfangs dachte ich, das wäre wieder sowas dystopisch-angehauchtes, aber darum geht es überhaupt nicht. Spielt eher im Hier und Jetzt.

    Echt, niemand hat wenigstens schon mal von meinen Lieblingsbüchern gehört? Oje. Noch ein Grund mehr für mich, diese Bücher zu lieben - wenn´s sonst schon keiner anderer macht :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe "The Princess Bride". Buch und Film, beides herrlich :D Leider kennen es gar nicht so viele :(
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Auf das Buch bin ich auch neugierig, was du grad liest - habs bei Steffi die Tage zum ersten Mal gesehn. Bin auf eure Kritiken gespannt :)

    AntwortenLöschen
  9. @ Ker Stin: Jaa, den Film liebe ich auch!! Das ist eine der wenigen Situationen, bei denen ich die Verfilmung ebenso genial finde wie das Buch :D Und das, obwohl er schon ziemlich in die Jahre gekommen ist...

    @ Kaisu: "Gated" kommt erst demnächst raus, ich glaube, irgendwann noch im August. Bisher find ich´s echt gut.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es auch super Schade, dass es heute das letzte Mal sein soll *schnief*!

    Dein aktuelles Buch hört sich gut an, ist mir in den letzten Tagen auch öfters über den Weg gelaufen… und zum Glück ist es keine reine Liebesgeschichte, dass hätte mich etwas abgeschreckt ;)

    Herzchen für "Die Brautprinzessin" <3

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  11. @Kasia: Ich kann mir aber gut vorstellen, dass irgendjemand die "Gemeinsam lesen"-Aktion fortführt. Haben ja doch immer einige mitgemacht und so wie ich das vorhin gesehen habe, haben sich manche auch schon freiwillig angeboten. Ich glaube also, dass die Aktion nicht völlig aussterben wird ;) Und falls doch, kann man ja dienstags trotzdem immer weiterhin für sich selbst vorstellen, was man gerade liest.

    AntwortenLöschen
  12. das Buch klingt ja ganz interessant. Kannte ich bis jetzt noch nicht, aber der Klappentext hört sich schonmal gut an

    AntwortenLöschen
  13. Gemeinsam Lesen wird ja jetzt von zwei anderen Blogs übernommen...

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena