Samstag, 9. August 2014

Die John Green Lesewoche: Letzter Tag (Freitag)

Tja, für diesen letzten Tag gibt es bezüglich der Lesewoche nichts Neues zu berichten, denn ich habe gestern gar nichts von John Green gelesen. Da ich gestern Nacht noch Stunden erst draußen im Garten und dann noch drinnen am Fenster stand und in den Himmel geschaut habe - man konnte letzte Nacht ganz vorzüglich Sternschnuppen sehen!! -, hab ich auf jegliches alternatives Lesen verzichtet. 
Mein Stand ist nach 1 Woche "Lesen im Zeichen von John Green" also folgender - der beantwortet damit auch gleich Kims letzte Frage 

"Wie erfolgreich war deine Woche? Hast du alle John Green Bücher gelesen?":

Ich habe 1 Buch von Herrn Green komplett gelesen, "Will Grayson, Will Grayson", das waren 336 Seiten. Und ich habe "Paper Towns" angefangen, da bin ich bei Kapitel 12. (Da wird´s jetzt gerade spannend, denn Margo ist weg.) Keine Ahnung, wievielen Seiten dieser Kindle-Stand entspricht. Ich fand die Idee für die Lesewoche toll und denke, Kim hat das ziemlich gut organisiert - auch die Fragen, die sie für jeden Tag gestellt hat, haben mir gefallen. An "Paper Towns" werde ich noch dranbleiben, das hab ich ja auch schon gesagt. Dennoch glaube ich, dass mein "Bedarf" an John-Green- Geschichten zunächst erstmal gedeckt ist. Denn ich habe an mehreren Stellen bei euch gelesen, dass sich seine Bücher doch immer alle recht ähneln, immer vergleichbare Charaktere auftauchen und letztlich jeder vor ähnlichen Problemen (Schule, Liebe...) steht. Und dann gleich alle Bücher auf einmal zu lesen, ist wohl nicht so optimal. Kann mir aber gut vorstellen, dass ich irgendwann mal noch in "An abundance of Katherines" reinschnuppere und vielleicht auch in "Looking for Alaska". Auf "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich nach wie vor keine Lust und das wird sich wohl auch nicht ändern.

Wie hat euch die Woche gefallen?

4 Kommentare:

  1. Ich habe auch nur ein Buch geschafft, ein Buch von ihm hat mir gereicht. Die Lesewoche hat mir trotzdem gut gefallen. Bei einer nächsten Lesewoche bin ich wieder dabei.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich glaube, dass es tatsächlich keine so gute Idee ist, ale Bücher von ihm hintereinander zu lesen, sondern ab und an mal wieder eine Dosis John Green einzustreuen.
    "Looking for Alaska" ist ja von vielen das Lieblingsbuch des Autos. Ich fands so naja. Und "An Abundance of Katherines" mochte ich am wenigsten, wenn ich mich recht erinnere.

    AntwortenLöschen
  3. @Lara: Ja, ab und zu so eine Leserunde hat schon was :)

    @Tine: Ich wusste gar nicht, dass du schon so viele Bücher von John Green kennst. Hab ich auf deinem Blog irgendwie gar nicht so mitbekommen... o.O

    AntwortenLöschen
  4. Vier bisher, ich glaube, das sind alle, die er alleine verfasst hat. :)
    Sind sogar alle rezensiert ;-)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena