Montag, 14. Juli 2014

Sand?! Wirklich??

Gerade eben in einer bescheuerten "Frauenzeitschrift" unter der Rubrik Sommerschmöker als Zitat entdeckt:


Wirklich??? Also wenn ich mal ehrlich sein soll, dann HASSE ich Sand in meinen Büchern wie fast nichts anderes. (Schlimmer sind eigentlich nur noch Wasserflecken und gedellte Seiten, wenn einem das Buch ins Wasser fällt. Die machen mir bei einem Buch, das ich mit am Strand hatte, aber interessanterweise viel weniger aus. Denn bei einem richtigen Aufenthalt am Meer mit Salz und Meeresluft etc. ist sowas ja kaum vermeidbar... Aber wenn ich dann später auf das zerfledderte und mitgenommene Buch schaue, weiß ich, was da für ein Urlaub dahintersteckt und denke daran zurück.)
Sand jedoch... :o Uaaaahhh... :( Ich versuche immer, meine Bücher so wenig wie möglich leiden zu lassen. Sand zwischen den Seiten mag ich wirklich überhaupt nicht und versuche ihn sehr zu vermeiden...


Wie seht ihr das? Buch am Sandstrand ja oder nein? Und stören euch gedellte feuchte Seiten und kratziger Sand zwischen den Seiten oder gehört das zum Strandbuch dazu?




5 Kommentare:

  1. Ich mag das auch gar nicht. Mich hat schon irre gemacht, dass sich bei meinem Kindle der Sand an den Seitenrändern fest setzt, und in einem Buch puste ich auch krampfhaft alle Sandkörner weg.

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Kindle würde ich nie mit an den Strand nehmen :o Was völlig bescheuert ist, weil diese Beleuchtungs-Technik bei den neuen eReadern ja extra so gemacht wurde, DAMIT man mit den Teilen in der Sonne lesen kann. Aber ich hab auch echt keinen Bock, mir das ganze Display von Sandkörner zerkratzen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss zugeben, dass ich keine eigenen Buch-Sand-Strand-Erfahrungen habe. Entweder gehe ich an den Strand und schwimme da oder ich ziehe mich vom Strand zurück, um irgendwo sonnengeschützt lesen zu können. ;)

    Aber ich hasse es, wenn ich Bibliotheksbücher in die Finger bekomme, die knirschen und auf mich rieseln. Ich versteh ja, dass man nicht seine eigenen Bücher mit an den Strand nimmt (und durch die Folierung sind die Bibliotheksbücher ja auch robuster), aber kann man die danach nicht ausschütteln? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich war in meinem Leben noch nicht oft an einem Sandstrand, da ich nicht so der Badeurlaubs-Fan bin. Daher habe ich nicht wirklich Erfahrung mit Sand zwischen Buchseiten. Ich denke aber auch, dass mich das eher nerven würde.

    AntwortenLöschen
  5. Buch am Sandstrand: Ja!
    Allerdings gut geschützt auf einer Liege mit Handtuch und möglichst weit weg vom Wasser! ;) Das Zitat ist wohl nicht für richtige Buchliebhaber ausgelegt. ^^
    Lg Nina

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena