Sonntag, 13. Juli 2014

In my mailbox: Wenn´s sonst schon kaum Blogbeiträge gibt...

Vor 3 Wochen gab es den letzten "In my mailbox" - Post, und da ich es zur Zeit nicht so mit dem Rezensionen-Schreiben habe, schreibe ich halt über was anderes, damit es hier dennoch ab und zu etwas zu lesen gibt. Heutiges Thema also: neue Bücher bei mir. (Das kriege ich immer hin ;) )

Arvelle hatte vor einigen Tagen eine schöne Aktion, bei der man einen 25 Euro-Gutschein erhalten konnte.
So sieht z.B. ein umgesetzter 25- Euro Gutschein bei Arvelle aus:


Na gut, um ehrlich zu sein, hab ich 7 Euro noch dazu gezahlt - aber dennoch: für sozusagen 7 Euro habe ich diesen Stapel Bücher bestehend aus Mängel- und Restexemplaren erhalten. Das sind:

- Samuel Beckett "Warten auf Godot" (Habe ich in der Schule mit meinem Französischkurs mal als Theaterstück gesehen und fand es grandios. Seitdem wollte ich es unbedingt mal lesen.)
- Moira Young "Dustlands: Die Entführung" (Finden ja alle so toll, diese Buchreihe. Mal sehen, ob sie mir auch gefällt.)

Dann gab es diese Bücher, die habe ich auch tatsächlich alle schon gelesen:


- Courtney Cole "If you leave - Niemals getrennt"
- Meagan Spooner "Skylark - Der Eiserne Wald" (Rezension)
- Kerstin Gier "Silber 2"








Und neu sind schließlich auch noch diese 3 hier:
- Robin Wasserman "Wired" (Neulich habe ich diese Hardcover-Ausgabe als supergünstiges Mängelexemplar (ohne Mängel) in einer Bücherkiste gefunden und mich total gefreut, weil mir dieser dritte und letzte Teil der Buchreihe um Lia Kahn die ganze Zeit noch gefehlt hat.)
- Álvaro Ortiz "Unterwegs mit Hector" (Das ist mein allererstes Graphic Novel. Bin schon sehr gespannt, ob das was für mich ist - ich persönlich kann da ja nicht mal den Unterschied zum Comic ausmachen, ist das nicht dasselbe?!)
- Jessi Kirby "Dein eines, wildes, kostbares Leben" (Als Rezensionsexemplar. Keine Ahnung, was mich hier erwarten wird; manche fanden das Buch ja zu "kindlich-jugendlich". Ich lasse mich einfach mal überraschen.)


Wie sieht´s aus? Wer kennt was, wer empfiehlt was (oder gerade nicht)...?


4 Kommentare:

  1. Oh, wie fandest du Silber 2 denn? Ich habe bisher nicht sooo gute Meinungen dazu gelesen.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, naja, ich fand es auch nicht sooo überragend. Es ist nicht schlecht und liest sich auch schön und flott weg, aber wirklich etwas Besonderes verbirgt sich dahinter nicht. Ich hatte ja schon mit Teil 1 so meine Probleme, und Teil 2 reiht sich da ein. Es passiert nicht wirklich viel, lange Zeit fehlte mir ein roter Faden, der eigentlich erst im letzten Drittel richtig auftaucht. Die Reihe kann mich überhaupt nicht so überzeugen wie die Edelstein-Trilogie, aber ich denke, den letzten "Silber"-Teil werd ich nun schon auch noch lesen... ;)

    AntwortenLöschen
  3. "Warten auf Godot" habe ich auch mal in der Schule als Theaterstück gesehen und muss zugeben, dass ich es ganz furchtbar fand. Gelesen habe ich es daher noch nie ... *schäm*

    AntwortenLöschen
  4. @ Neyasha: Doch, ich muss sagen, ich fand das absolut genial! Ich hatte vorher null Ahnung, worum es gehen würde und was uns erwartet. Und dann sind da (fast) die ganze Zeit nur 2 Männer auf der Bühne, die ... nichts tun außer sich zu unterhalten, aber das auf so tolle und grandiose Art und Weise. Die beiden Männer damals haben Estragon und Wladimir aber auch wirklich toll gespielt. Ich weiß noch, dass ich total baff im Publikum saß, sooo erstaunt, wie die sich den ganzen Text so merken können (^^) - das hat bei mir einfach ziemlich Eindruck hinterlassen. Und seitdem wollte ich auch mal in das Buch reinlesen.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena