Dienstag, 15. Juli 2014

Gemeinsam lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Nachdem das Buch eine ziemliche Weile ungelesen in meinem Regal warten musste, hab ich es mir am Wochenende dann doch mal geschnappt und angefangen zu lesen: "Die Verratenen" von Ursula Poznanski, da bin ich momentan auf Seite 282.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Sie leben in Gruppen, und wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen, werden sie unangenehm."

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?
Bisher find ich das Buch ok. Nicht umwerfend oder ganz fantastisch, aber eben auch nicht schlecht. Irgendwie ist es anders als das, was Frau Poznanski sonst so schreibt. Viele Leser sind von der Buchreihe ja völlig begeistert, insofern bin ich dann doch mal neugierig geworden und wollte selbst sehen/ lesen, wie die Bücher denn nun so sind. Aktuell bin ich etwas über der Hälfte der Seitenzahlen und hoffe, dass die Story irgendwie noch unerwartete Wendungen nimmt oder irgendwie ... anders wird. Denn gerade im Moment (bei den Kapiteln, bei denen ich gerade bin), hab ich einfach das Gefühl, so eine ähnliche Handlung schon in verschiedenen Formen abgewandelt in anderen Büchern gelesen zu haben. Also hoffe ich, dass mich Frau Poznanski - eigentlich wie immer - doch noch so richtig "baff" machen kann...

4. Welches ist dein absolutes Sommerbuch dieses Jahr?
Puhh, schwierig. Ich hab kein wirkliches Sommerbuch, das ich jedes Jahr wieder lesen könnte; oder auch keins, das mich in diesem Jahr sehr an Sommerfeeling erinnern würde und das ich selbst unbedingt lesen möchte. Vor ein paar Jahren habe ich im Sommer eigentlich immer ein Buch von Nora Roberts gelesen, weil die sich einfach schön weglesen lassen, im Urlaub z.B., und dabei immer eine besondere Mischung aus Spannung, Liebesstory und Krimi haben. Allerdings habe ich jetzt schon länger nichts mehr von ihr gelesen, weil ich ihre Bücher in den letzten Jahren einfach nur noch furchtbar fand: alle vorhersehbar, alle fürchterlich kitschig und schmalzig, mit schlechten Dialogen und bescheuerten Happy Ends und mit Handlungsplots, die sich alle ähneln... Die Bücher, die sie in den 80er und 90ern geschrieben hat, haben mir viel besser gefallen, als das, was heute am laufenden Band von ihr herauskommt...


2 Kommentare:

  1. Nachdem ich mein erstes Buch (Saeculum) von Ursula Poznanski gelesen hatte, wollte ich mir ebenfalls die Trilogie vornehmen - weil sie auch in vielen Blogs hochgelobt wurde.
    Leider hat mir die Story dann aber irgendwie nicht wirklich zugesagt und ich habe es abbrechen müssen.
    Mal sehen, ob ich ihm irgendwann noch einmal eine Chance gebe...
    Ich bin schon neugierig auf deine Rezension.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag! :)
    Nora

    AntwortenLöschen
  2. @Nora: Ich hab es vorhin ausgelesen und weiß jetzt gar nicht so wirklich, wie ich es finden soll. Ich denke, eine richtige Rezension wird es dazu nicht geben, wohl eher so eine kurze Meinungsäußerung, wenn ich denn weiß, wie die aussieht... ;)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena