Dienstag, 20. Mai 2014

Gemeinsam lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich picke mir mal "Eine vorläufige Theorie der Liebe" von Scott Hutchins heraus, da bin ich auf Seite 30.


Mit Mitte dreißig steht Neill Bassett jr. wieder ganz am Anfang. Seine Frau hat ihn abserviert, jetzt muss er sich auf erniedrigende Tennis-Abende für Singles einlassen. Auf der Haben-Seite seines Lebens steht nur das aberwitzig umfangreiche Tagebuch, das sein Vater ihm hinterlassen hat. Im Silicon Valley soll er damit einen empfindsamen Computer entwickeln. Während Neill nebenbei dem Grund für den Selbstmord seines Vaters auf die Spur kommt, macht der Computer ebensolche Fortschritte in Liebesangelegenheiten wie Neill selber.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Wenn ich montagmorgens im Bett liege, erscheint mir der Gedanke an Arbeit - an die Arbeit in ihrer unendlichen Banalität - so absurd, dass ich mich ernsthaft fragen muss, warum die Wirtschaft nicht längst zusammengebrochen ist."

3. Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Puhhh, das ist schwierig. Wie man anhand der Seitenzahl sieht, bin ich noch nicht wirklich weit; und das, obwohl ich mir das Buch schon mehrfach genommen und immer kurz darin gelesen habe. Es macht sich dann aber leider stets recht schnell eine Enttäuschung bei mir breit. Enttäuschung deshalb, weil das Buch leider so gar nicht mitreißend ist und überhaupt nicht hält, was ich mir davon versprochen habe - zumindest bisher. Herr Hutchins erzählt so zäh, mit so vielen gedanklichen Abschweifungen... Irgendwie verliere ich immer schon nach einigen Sätzen die Geduld - und das, obwohl ich ein äußerst geduldiger Mensch bin. Da ist (bisher) einfach kein richtiges Tempo drin; vielmehr tut sich Neill die ganze Zeit selber leid, ohne es zu aber mal wortwörtlich zu sagen. Eher so zwischen den Zeilen. Ermüdend ist das. Ich hege die Hoffnung, dass es noch anders wird.
 
4. Mit welchen Schauspielern würdest du die Hauptcharaktere deines aktuellen Buches besetzen, wenn es verfilmt werden würde?
Keine Ahnung. Bisher ist eigentlich nur Neill als Hauptcharakter aufgetaucht, und nach 30 Seiten habe ich noch gar kein Bild von ihm. Irgendwie hab ich gerade Simon Pegg vor Augen (ich hab nicht den leisesten Schimmer, warum! :o), aber eigentlich stelle ich mir Neill eher dunkelhaarig vor. Und größer. Und jünger. Also definitiv nicht Simon Pegg ;)
 

4 Kommentare:

  1. Schade, dass es bis jetzt nicht so mitreißend ist und oft abschweift.
    Dennoch werde ich dem Buch demnächst einmal eine Chance geben, da mich die Story reizt.
    Ich hoffe für dich, dass es bald noch besser wird!
    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Woche :)
    Nora

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich hoff´s auch. Vielleicht ist es einfach nur ein wenig schwerfällig am Anfang, aber wird noch richtig toll auf den nächsten Seiten ;) Ich bleib optimistisch...

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, der Satz ist ja genial und genauso zutreffend! xD
    Wünsch dir noch ganz viel Spaß beim Weiterlesen!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch klingt wirklich unglaublich genial, das merk ich mir mal vor ;)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena