Dienstag, 6. Mai 2014

Gemeinsam lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Unter anderem lese ich "Wer ist Violet Park?" von Jenny Valentine und bin auf Seite 63.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ich spürte, wie Pansys Augen von mir zu der Urne wanderten und darauf warteten, dass etwas geschah, vielleicht dass eine Geisterstimme sich meldete oder meine Pupillen nach hinten rollten oder der Strom ausfiel und ein wenig Ektoplasma erschien."

3. Was möchtest du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
"Wer ist Violet Park?" habe ich am Sonntag ganz spontan angefangen zu lesen - das Buch hat mich einfach aus dem Regal heraus angeblinzelt (zugewunken geradezu...). Also habe ich, direkt auf dem Boden vor dem Regal sitzend, einfach prompt angefangen zu lesen und hatte, als ich das nächste Mal aufsah, auch gleich 30 Seiten ohne Pause gelesen. Das Buch hat irgendetwas besonderes, auch wenn ich nicht wirklich in Worte fassen kann, was. Lucas findet eines Tages in einem Taxiunternehmen eine Urne mit dem Namen "Violet Park" darauf und beschließt kurzerhand, herauszufinden, wer Violet Park war. Lucas als der Erzähler ist ein unglaublich grüblerischer Typ, was mir anfangs sehr gut gefallen hat - er macht sich einfach jede Menge Gedanken, vor allem aber: gute und nachvollziehbare Gedanken -, mittlerweile wird es mir an mancher Stelle aber hier und da ein wenig zu viel und zu abschweifend. Im Buch selbst bin ich schon über so manche Satz-Perle gestolpert; ganz ehrlich, hier sind richtig tolle Sätze drin. Sowas wie der hier z.B.:

"Ich weiß, es ist mir klar, dass ein Junge in meinem Alter eher darüber nachdenken sollte, ein lebendiges Mädchen nach Hause zu bringen als eine tote alte Dame." (S. 31)

Obendrein spielt es in London, und damit hab ich sowieso schon einen Narren an dem Buch gefressen. Ich glaube, mich erwartet hier noch eine ganz besondere Geschichte...

4. Alles neu macht der Mai. Welches ist das neueste Buch auf deinem Stapel ungelesener Bücher?
Das ist "Eine vorläufige Theorie der Liebe" von Scott Hutchins, denn das war gestern erst in der Post. (Bild vom Buch siehe rechts in der Sidebar) 

7 Kommentare:

  1. Deine aktuelle Lektüre sagte mir bisher nichts, aber sie klingt wirklich ziemlich interessant!
    Das Buch von Scott Hutchins möchte ich bald auch noch lesen.
    Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Weiterlesen :)
    Nora

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das Buch nicht, hört sich aber auf jeden Fall lustig an :) Wünsch dir noch viel Spaß beim Weiterlesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich lustig und unterhaltend ;) Viel Spaß damit noch

    Lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  4. Ach schön, das möchte ich auch noch lesen. Ich mochte ja "Die Ameisenkolonie" so gerne. <3

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Grübler auch gerne. Sie bilden immer solche schönen Zusammenhänge zwischen den Dingen. Viele Romanhelden nerven ja dadurch, dass sie immer und überall die Kontrolle zu haben scheinen und über alles Bescheid wissen.

    AntwortenLöschen
  6. Bisher gefällt´s mir gut :) So ein extremer besserwisserischer Grübler ist Lucas nicht, er macht sich halt einfach Gedanken und ist mehr der ruhige Typ. Find ich ok ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne das Buch nicht, aber das Cover fidne ich wirklich cool. Ich mag lila XD
    Noch ganz viel Spaß mit deiner Lektüre!
    Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena