Mittwoch, 2. April 2014

Gelesen im März 2014

Und da war der Monat schon wieder vorbei. Das ging beim März diesmal ganz schön schnell, finde ich. Jetzt ist April und der ist aus vielerlei Sicht höchst aufregend! Es ist Ostern (na gut, der Aufregungslevel hält sich dabei noch in Grenzen, immerhin gibt´s dadurch aber 2 freie Tage... ABER:), am 23.4. ist Welttag des Buches und damit findet erneut die Aktion "Blogger schenken Lesefreude" statt, bei der es was zu gewinnen gibt. Dazu erzähle ich euch irgendwann in den nächsten Tagen mal mehr - und natürlich auch, was es bei mir zu gewinnen geben wird. Ach ja, und dann hab ich ja auch noch Geburtstag im April, aber das ... seh ich in meinem Alter schon zunehmend kritisch :o

Der März war für mich jedenfalls ein sehr lesereicher Monat, ich habe sage und schreibe 16 Bücher und ebooks gelesen, das ist schon ne Menge für mich, wenn ich nur ab und zu abends und am Wochenende zum Lesen komme, oder eben mal im Zug. Vor allem, da z.B. mit "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" und "Das unerhörte Leben des Alex Woods" auch recht umfangreiche Wälzer dabei waren. Aber dafür eben auch besonders gute und schöne Bücher :)

Gelesen im März

Robin Sloan "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra"
Evelyn Boyd "Das verwunschene Karussell"
Christine Millman "Escorter"
Mara Andeck "Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage?"
Gavin Extence "Das unerhörte Leben des Alex Woods"
Aude Le Corff "Bäume reisen nachts"
Lottie Moggach "Ich bin Tess"
Juna Benett "Formbar. Begabt."
Guido van Genechten "Super-Marienkäferchen"
Agnès de Lestrade "Die große Wörterfabrik"
Joel Dicker "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" (Rezension folgt)
Cristin Terrill "Zeitsplitter - Die Jägerin" (Rezension folgt)
Carlos Ruiz Zafón "Der Fürst des Parnass"
Jordan Dane "Indigo - Das Erwachen" (Rezension folgt)
Sarah Bruni "Die Nacht, als Gwen Stacy starb" (Rezension folgt)
Birgit Bestvater "Betula Krummnagel" (Rezension folgt)

Meine Favoriten im März
 
 
Im März kann ich mich beim besten Willen nicht nur für ein Buch entscheiden. "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe - wahrscheinlich fällt es mir deswegen auch so unglaublich schwer, dazu etwas zu schreiben. "Das unerhörte Leben des Alex Woods" ging mir ans Herz, und in "Die große Wörterfabrik" sind nicht nur eine schöne Geschichte, sondern auch wundervolle Bilder zu finden.

Meine Enttäuschung im März
 

Hier wiederum muss ich gar nicht lange überlegen: "Bäume reisen nachts" war für mich ein absoluter Flop.

Wie sah euer März lesetechnisch aus?

5 Kommentare:

  1. Wow, ich glaube, soviele Bücher hab ich überhaupt noch nie in einem Monat gelesen. Diesen März schon gar nicht, der war lesetechnisch eher ... naja, nicht sehr ergiebig. ;-)
    Tjaja, das mit dem Alter, in dem man dann Geburtstage nicht mehr ganz so toll findet, kommt mir bekannt vor. *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Sind wir eigentlich gleich alt? Oder zumindest so ungefähr? Irgendwie bin ich immer davon ausgegangen; de facto weiß ich das aber gar nicht! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ist schon wieder Ostern?^^ Die Frage stelle ich mir immer öfter, seitdem ich aus der Schule raus bin und keine Oster-Ferien mehr habe...

    Wow, 16 Bücher sind ganz schön viel. Respekt!
    Mein Jahr hat leider mit einer Grippe angefangen (Und wenn ich krank bin, kann ich nur schlafen, an lesen ist da gar nicht zu denken...) deshalb habe ich erst 5 Bücher geschafft. Das ist ein absoluter Negativ-Rekord für mich.
    Ich hoffe das die nächste Zeit besser wird und ich endlich meinen SuB abarbeiten kann.

    "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" hört sich wirklich gut an. Ich würde mich auf eine Rezension von Dir freuen!

    Ich denke wir sind im selben Alter und deshalb hab ich von Jahr zu Jahr auch das Problem das ich jedem Geburtstag kritischer entgegen sehe. Was meine Familie und meine Freunde garnicht verstehen können. "Du bist doch noch sooooo jung." Hör ich immer und denke nur: JAJA

    AntwortenLöschen
  4. Lasst es euch gesagt sein: 16 Bücher im Monat sind NICHT NORMAL bei mir. Weiß nicht, was da dieses Mal los war :)

    Eine Rezension zu "Harry Quebert" wird es auf jeden Fall geben - ich hab sie nämlich schon fertig, ha! *ganz stolz auf mich*

    AntwortenLöschen
  5. Yeah, dann freu ich mich schon auf die Rezension zu "Harry Quebert"! :)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena