Mittwoch, 26. März 2014

"Formbar. Begabt" - Juna Benett

Kindle Edition, 2014


Handlung:

Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen. 
Wo ziehst du die Grenzen der Moral? 
Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. 
Weißt du, wozu du fähig bist? 
Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. 
Was wirst du tun? 
 
Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendesten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte. 
Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr.
(Quelle: hier)


Meine Meinung:
Juna Benett hat versprochen: Keine Vampire, keine Engel, keine Werwölfe! Mit dieser Ansage hatte sie mich als Leserin sicher und das Versprechen hat sie auch eindeutig gehalten.
Die Geschichte von Hannah ist zwar übernatürlich, überzeugt aber mit neuen, unverbrauchten und insgesamt stimmigen Ideen. Von einem Tag auf den anderen erlebt Hannah, was es heißt, mit neuen Fähigkeiten aufzuwachen, die niemand sonst hat - und die einem auch niemand so recht glauben mag: Telekinese und Telepathie. Nur durch konzentrierte Gedankenübertragung gelingt es ihr, Objekte zu bewegen, sie in Flammen aufgehen zu lassen, oder andere Menschen tun zu lassen, was Hannah ihnen gedanklich befiehlt. Irgendwie beängstigend, dieser Umstand. Und genau das bringt Juna Benett auch zur Sprache. Das hat mir hier ausgesprochen gut gefallen: dass Hannah ihre neuen Fähigkeit nicht einfach nur als tolle Superkraft ansieht, die ihr zig Türen öffnet, sondern tatsächlich das Pro und Kontra ihrer Handlungen auch hinterfragt. Ihr (schlechtes) Gewissen meldet sich ebenso wie ihre Vorsätze, Freunde und Familie nie zu belügen. Sie wird dadurch sehr grüblerisch und reflektiert - vielleicht einen Tick zu viel. An mancher Stelle erschien mir ihre nachdenkliche Ader ein wenig zu ausufernd für die Handlung.
Als Jan, Hannahs Schwarm, ins Spiel kommt, spielen ihre Fähigkeiten eine Rolle - sogar eine sehr große. Natürlich werde ich nicht verraten, was sich fortan zwischen den beiden entwickelt. Aber es warten einige Überraschungen auf den Leser und insbesondere das Ende von "Formbar. Begabt" hat mich völlig begeistert! Ich muss gestehen, erst dachte ich, die Auflösung wäre recht vorhersehbar, aber dann gibt es noch einmal einen richtigen Knall am Ende, der mich echt überrascht hat. Außerdem gibt er einen guten Übergang in folgende Geschehnisse, die wohl offenbar in Form weiterer Geschichten um Hannah geplant sind. Ich werde auf jeden Fall interessiert dranbleiben!

 
Ein herzliches Dankeschön an Juna Benett für das ebook!
 

 
 
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena