Sonntag, 26. Januar 2014

I am bookish in neu. (Zumindest ein bißchen.)

Tadaaaaa! Oder ... um es mit Sheldons Worten zu sagen:




Hier der neue Look von "i am bookish".
Und jetzt alle so: Ohhh, ist ja gar nicht bunt. Gar kein Glitzer! brummel brummel... Is ja ... unspektakulär... Gar nicht High-Tech, du, oder?

Nö.

Ich hab verschiedenes versucht, auch was ganz buntes. Aber dann hab ich gemerkt, dass es mir nicht gefällt, weil´s mich selbst völlig nervös macht. Ich mag so total bunte überladene Seiten nicht, wo überall was blinkt und flittert und glitzert, und wo man nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll. Ich wollte was schön klares, übersichtliches - und bin irgendwie immer wieder bei so einem Blog-Outfit gelandet. Gestern habe ich einige Stunden beim Basteln am HTML-Code gesessen, und jetzt ist es erstmal so, wie es im Großen und Ganzen bleiben wird. Eigentlich hat sich nicht viel verändert, meine Sidebar befindet sich weiterhin auf der rechten Seite und ist ähnlich sortiert wie vorher. Jetzt gibt es aber - einen Tick übersichtlicher - auch noch eine Seitenübersicht gleich oben unter der Überschrift mit Verweisen zu den Rezensionen und dem, was ich so gelesen habe. Sonst ist eigentlich nicht viel anders, halt nur - gefühlt - einen Tick geordneter und übersichtlicher, find ich. Und vor allem ist mehr Platz. 

Eine weitere Änderung wird es zudem geben: Zurück zu Fünf! Ich hatte seit einiger Zeit einen Bewertungsrahmen von maximal 6 Bücherstapeln, d.h. Buch war toll = 6 Bücherstapel. Jedes Buch, das mich so begeistert hat, hat zusätzlich zu den 5 "normalen" Sternchen sozusagen noch einen extra bekommen. Das werde ich wieder rückgängig machen, d.h. ab sofort ist meine Maximalbewertung wieder 5. Der Grund dafür ist einfach, dass ich meine Texte auch an anderen Stellen einreiche, amazon und buecher.de zum Beispiel, und da gibt es nun mal immer nur 5. Das war bisher immer blöd, das anzupassen. Daher reihe ich mich ab sofort wieder in die 5-Sterne-Vergeber-Riege ein. (Schätze mal, ich werde besonders tollen Büchern trotzdem ein kleines Extrasternchen vergeben, wenn sie mich völlig mitreißen.)

Manche Baustellen auf dem Blog habe ich auch noch nicht gänzlich beseitigen können: so habe ich beispielsweise noch nicht herausgefunden, warum sich die Bilder in der Sidebar so nach links quetschen. Hmm. Und bei den Posts vermisse ich noch schmerzlich das Datum. Die Uhrzeit wird mir angezeigt, aber nicht der Tag - das ist doch merkwürdig...
Ich arbeite dran, aber nicht heute. Heute hab ich keine Lust mehr auf Laptop-Geklimpere. Gestern habe ich "Invaders" von Peter Ward ausgelesen, was mir zum Ende hin irgendwie ziemlich auf den Keks ging, daher bin ich froh, es beendet zu haben. Und jetzt kann ich mich guten Gewissens einem anderen Buch widmen. Ich hoffe, ihr macht es ähnlich...? :)

5 Kommentare:

  1. Zuerst hatte ich das Gefühl, dass mir dein neues Layout zu trist ist, aber je länger ich es mir anschaue, desto besser gefällt es mir. Du hast Recht, dass es schön aufgeräumt ist, nicht vom Text ablenkt und damit insgesamt positiv auffällt.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich finde es sehr aufgeräumt. Außerdem habe ich eine kleine Schwäche für den Consolas Font (den du in deinen Überschriften verwendest).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena