Sonntag, 8. Dezember 2013

In my mailbox...

Huhu!
Ich wünsch euch einen schönen 2. Advent!! Nur noch 2 Wochen, dann ist wirklich schon Weihnachten. Und ich hab ein paar Tage frei - yeaahhaa! Mein heutiges Werk - passend zur Vorfreude -  ist dieses kleine Häuschen hier.


Die letzte Woche fing schon Montag früh ereignisreich an und das zog sich dann auch so weiter durch die Tage. Trotzdem halte ich es heute kurz und knapp (ich will noch ein bißchen was von meinem Sonntag haben) und stelle euch nur die Neuzugänge der letzten Tage vor. Dank spontaner Buchkäufe, erfreulicher unerwarteter Buchzusendungen und einem Gewinn gibt es neu:

Andreas Eschbach "Der Todesengel"
Ein strahlend weißer Racheengel geht um in der Stadt, heißt es, der überall dort auftaucht, wo Unschuldige in Gefahr sind, und diejenigen, die ihnen Gewalt antun, brutal bestraft: Ist das wirklich nur die Schutzbehauptung eines alten Mannes, der Selbstjustiz geübt hat? Ein Journalist deckt auf: Es gibt diese Gestalt tatsächlich - er kann es beweisen. Und damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf...



Simone van der Vlugt "Was sie nicht weiß"
An einem Seeufer bei Alkmaar wird die grausam zugerichtete Leiche eines jungen Mannes gefunden. Davids Tod: ein Racheakt. Welches Detail ihrer gemeinsamen Jugend mit dem Opfer will die Malerin Maaike um jeden Preis verheimlichen? Ein Hinweis führt zu einer gewissen Tamara. Von einer Frau dieses Namens aber fehlt jede Spur – und dennoch ist sie immer da …


-> Diese beiden Bücher habe ich über "Blogg dein Buch" erhalten, "Der Todesengel" gab es im Rahmen einer Weihnachtsaktion, die ich nur so am Rande und am allerletzten Tag mitbekommen habe - und dann hatte ich doch trotzdem gleich Glück und hab das Buch vom Verlag bekommen. "Der Todesengel" habe ich schon gelesen, demnächst stelle ich es dann vor. In "Was sie nicht weiß" habe ich noch nicht reingelesen.

Kirsty McKay "Untot - Sie sind zurück und hungrig"
Na toll! Eine Glatze, eine Narbe und 6 Wochen Koma. Als Bobby erwacht, ist bereits ganz Schottland zombifiziert und zur Sperrzone erklärt worden. Ausgerechnet in einem schottischen Krankenhaus festzusitzen, ist also eher ungünstig. Dass auch Alice und Pete dort untergebracht sind, ist zumindest eine gute Nachricht. Doch wo steckt Smitty? Und wieso hat Bobbys Mutter, die angeblich tot sein soll, verschlüsselte Nachrichten auf dem Handy hinterlassen? Die ungleichen Freunde müssen schnellstens hier weg. Denn die Untoten sind lernfähig und hungrig und verdammt gefährlich. Und sie sind nicht die Einzigen, die ihnen hinterher jagen …


-> Aus welchen Gründen auch immer, ich habe mich bei Teil 1 herrlich amüsiert. Die ganze Zombiegeschichte war zwar zwar eklig und irgendwie furchtbar, aber eben an vielen Stellen auch total lustig. Ich verstehe zwar nicht, warum diese Fortsetzung jetzt 2 Euro mehr kostet als Teil 1, aber ich habs mir trotzdem zugelegt.

Ute Krause "Minus Drei wünscht sich ein Haustier"
Dinosaurier Minus wünscht sich ein Haustier. Sogar mit einem Urfisch wäre er zufrieden! Doch seine Eltern glauben nicht, dass er sich schon allein um ein Tier kümmern kann. »Ich werde es euch beweisen!«, ruft Minus trotzig und hat schon einen Plan: Auf Plakaten bietet er Haustierbetreuung an. Schnell steht Kundschaft vor der Tür: T. Rex soll gebadet werden, Triceratops »Topsi« braucht Auslauf und Stegosaurus »Stigi« Krallenpflege. Nachdem die ungestümen Haustiere wieder weg sind und Minus die verwüstete Wohnung in Ordnung gebracht hat, fällt er total erledigt auf sein Bett. Von Haustieren hat er vorerst genug! Doch da kommen seine Eltern und haben eine Überraschung für ihn ...

-> Das Buch habe ich von buecher.de zum Vorablesen bekommen. Das Buch erscheint erst im Februar und sehr viel früher darf ich darüber auch nichts schreiben. Sieht aber schonmal nach einem sehr netten Kinderbuch aus :)

Caroline Richter "Dezembergeheimnis"
Sich ihren Traummann ausmalen, welche Erscheinung und charakterlichen Vorzüge er haben soll … All das hat Lea getan. Bis ins kleinste Detail. Dass das Gespinst ihrer Tagträume eines Morgens urplötzlich in ihrer Küche steht, hätte Lea allerdings nicht erwartet. Und dass er das auch noch nackt tut, war gleich zweimal nicht geplant. Ein dummer Zufall? Ein Wunder? Oder ein verrückter Irrer, der ihre Bude ausräumen will? Lea geht stark von Letzterem aus, nur dass Noel sich so gar nicht wie ein verrückter Irrer verhält, sondern nach allen Regeln der Kunst versucht, ihr Herz für sich zu gewinnen. Auf einmal ist nichts mehr so, wie es vorher war und Leas Welt steht Kopf. Nie hätte sie gedacht, dass Noel und die mysteriöse Geschichte seiner Herkunft bald zu ihrem schönsten Geheimnis werden könnten. 

-> Beim Gewinnspiel von der allerliebsten Reni habe ich einen Gutschein für dieses ebook gewonnen. Bin schon am Lesen, ist bisher eine wirklich schöne Geschichte.

(alle Inhaltsangaben von amazon.de entnommen)

1 Kommentare:

  1. Todesengel fand ich toll! (Meine Rezi dazu war erst online) Ich hoffe dir gefällt es genauso gut!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena