Sonntag, 3. November 2013

In my mailbox...

Yeaaaah, hab mich eben voll gefreut, dass Wochenende ist ...
... bis mir dann klar wurde, dass morgen ja wiederum auch schon wieder Montag ist. Uääärghhhh, Montag, was für ein mieser Tag.

Hm. Naja, hilft ja alles nichts. Heute gibt´s jedenfalls mal wieder eine Sonntagsmeldung; ich hab das Gefühl, sonst lass ich hier derzeit nicht viel von mir hören. Ich habe gerade so richtig keine Lust, Texte über Bücher zu schreiben. Eigentlich ist das ja nicht schwer, ein paar Sätze (gut klingen sollten sie nach Möglichkeit auch) aneinander setzen, was einem halt so einfällt zu einem Buch... Aber ich kann mich irgendwie nicht so recht dazu animieren. Auch alles andere buchige fällt bei mir momentan meistens weg. (Bis auf das Bücherkaufen. Aber das findet bei mir ja eh in nicht normaler Ausprägung statt.) Seit Wochen schon habe ich z.B. auf dem Plan, die neuen Verlagsvorschauen durchzusehen, bisher fehlt mir dazu aber die Zeit. Auch die aktuellen Neuerscheinungen gehen irgendwie an mir vorbei; gestern beispielsweise habe ich erstmal festgestellt, dass demnächst "Spiel der Angst", die Fortsetzung von "Spiel des Lebens" von Veit Etzold erscheint. Aha. Es gibt eine Fortsetzung? Jetzt bald? Irgendwie verpasst. Genauso wie so manch andere Fortsetzungsbücher - ich hab die alle gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich hatte zwar mal angefangen, mir das zu notieren, und hier rechts in der Sidebar gibt´s ja auch eine Neuerscheinungen-Übersicht - aber wer guckt da wohl am wenigsten drauf?! Ich. 
Neulich packte ich aus diesem Grund mehrere Fortsetzungsbände in meinen virtuellen Warenkorb (Aha! Bruce Berger Gedächtnismoment!! Die ersten 6 Sekunden dieses Videos sagen doch alles...)



Hach, der Bruce. Ja, also, jedenfalls... landeten also mehrere Bücher in meinem Warenkorb und wurden kurzerhand bestellt. Ein 15% Rabatt Gutschein bei Arvelle hat sein übriges getan und heraus kam folgender neuer Bücherstapel:


(Klick auf die Links bei den Fortsetzungen)
Ken Follett "Sturz der Titanen"
England. Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie in Schande entlassen. Aber Ethel lässt sich nicht entmutigen und beginnt für die Rechte der Frauen zu kämpfen. Russland. Grigori und Lew Peschkow wachsen als Waisen auf. Während Grigori zum Revolutionär wird, gelangt sein Bruder in Amerika zu Reichtum - bis er sich zur Armee melden muss und so als Soldat in die Heimat zurückkehrt. Deutschland. Anders als sein Vater sehnt sich Walter von Ulrich nach einem demokratischen Deutschland. In London verliebt er sich Hals über Kopf in die emanzipierte Lady Maud. Am Tag vor der deutschen Kriegserklärung an Russland heiraten sie heimlich. Doch der beginnende Konflikt reißt die Liebenden auseinander. Drei Familien, drei Schicksale, die sich kreuzen, während der Schatten des Krieges die Welt verändert.


Allen Zadoff "Boy Nobody"
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Oder etwa nicht …?


Rick Yancey "Der Monstrumologe"
1888: Der Junge Will Henry ist ein Waisenkind und arbeitet als Assistent des kauzigen Dr. Warthrop. Der gute Doktor hat sich auf ein ganz besonderes Gebiet spezialisiert: Er ist Monstrumologe, das heißt, er studiert Monster und macht Jagd auf sie. Eines Abends kommt ein Grabräuber zu Will und dem Doktor ins Labor. Er hat einen schrecklichen Fund gemacht: eine Leiche, in die sich ein Monster verbissen hat. Der Doktor weiß, diese Monsterart ist äußerst gefährlich, da sie Menschen tötet. Und die einzigen, die nun zwischen diesen Bestien und den Menschen stehen, sind der Doktor und der kleine Will...


Jaromir Konecny "Krumme Gurken"
»Mit den Mädels im Netz ist’s viel gemütlicher!«, redet Benn sich ein, und so kennt er diese reizvolle Spezies ausschließlich aus dem Internet. Benn würde es niemals zugeben, aber die »echten« Mädchen machen ihm eine SCHEISS-ANGST! Blöd, dass sein Vater ausgerechnet einen Job in einem Mädcheninternat annimmt. Richtig gehört: Mädcheninternat. Urplötzlich findet sich Benn als einzig männliches Wesen inmitten einer Horde von gefährlich wunderbar weiblichen Wesen wieder – und das von morgens bis abends, Tag und Nacht!!!


Jenny Valentine "Die Ameisenkolonie"
Als der 17-jährige Sam in London landet, will er vor allem eines: in Ruhe gelassen und von seinen Eltern nicht gefunden werden. Ein heruntergekommenes Haus, dessen Bewohner alle mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind, erscheint Sam als perfekte Unterkunft. Doch gerade als er sich in Sicherheit wiegt, tritt ihm die kleine Bohemia in den Weg. Das leicht verwahrloste Nachbarsmädchen hat sich ausgerechnet Sam zum Freund erwählt. Ehe er sich‘s versieht, ist Bohemia ihm auch nicht mehr egal, und als sie verschwindet, versucht er alles, um sie zu finden. Auf seiner Suche bekommt er unerwartete Hilfe und am Ende sogar die Möglichkeit, sich mit seinem eigenen dunklen Geheimnis auszusöhnen.




(Inhaltsangaben von amazon.de)

+++++
Gestern habe ich "Lockwood & Co." von Jonathan Stroud gelesen und fand es herrlich! Seine Bartimäus-Reihe ist toll und diese neue Buchreihe gefällt mir genauso. Ziemlich gruselig an mancher Stelle, aber wunderbar geschrieben und so ideenreich!
Meine aktuelle Lektüre ist "Boy Nobody" von Allen Zadoff, was völlig anders ist, ausgehend von Handlung, klar; aber auch der Schreibstil ist für mich eher gewöhnungsbedürftig, vor allem nach "Lockwood & Co.", wo jeder Satz einfach gepasst hat. Bei "Boy Nobody" sollten sich Freunde von verschachtelten Nebensätzen lieber zurückhalten, denn die gibt es hier nicht. Alles kurz und knackig auf den Punkt gebracht. Klingt in der Masse ein wenig abgehackt, aber immerhin wird es jetzt gerade ziemlich spannend, also bleibe ich einfach mal dran.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena