Donnerstag, 3. Oktober 2013

Lesemarathon

23:30 Uhr
Ok, die letzte Etappe war jetzt gar nicht ergiebig bei mir. Ein paar Seiten in "Rage inside", aber das war´s dann, ich habe heute abend gar nicht mehr viel gelesen. Und jetzt fall ich gleich hundemüde ins Bett. Für ein langes und ausgiebiges Fazit habe ich daher jetzt auch keine wirkliche Lust mehr, das kommt dann ggf. morgen. Vielleicht beantworte ich dann auch noch ein paar der Fragen, die Neyasha so nett in die Runde gestellt hat.
Für heute sag ich Gute Nacht!

19:16 Uhr
Oh, schon so spät... Ich bin schon eine ganze Weile wieder drinnen; draußen ist es doch ganz schön kalt. Selbst in der Sonne kommt man dank des Windes unweigerlich ins Frösteln, finde ich. Aber nett war´s trotzdem draußen. Mittlerweile habe ich schon fleißig in "Vango" weitergelesen und bin wirklich sehr zufrieden mit dieser Auswahl. Bin sehr gespannt, was diese Geschichte noch alles bringen wird. Das Allerbeste ist übrigens: ich habe den zweiten Teil dieser Buchreihe schon hier zuhause liegen :D Hab ich mir irgendwann mal als Mängelexemplar billig zugelegt, nachdem Tine so davon geschwärmt hatte (also von Teil 1).
Zunächst werde ich mir für heute aber nochmal "Rage inside" schnappen und darin noch ein wenig weiterlesen. Jetzt ist es Abend, jetzt ist es schon fast dunkel - da stimmt die Atmosphäre für Weltuntergang wieder ein wenig mehr als heute Mittag ;) Vielleicht schaff ich das Buch auch heute noch, obwohl ich sicher nicht mehr den ganzen Abend lesen werde.

16:25 Uhr
"Vango" hat sich bisher als wirklich sehr gute Wahl herausgestellt. Ich mag das Buch total! Die Personen find ich toll, die Schauplätze, der Schreibstil. Auch die Art und Weise, wie ständig zwischen den Zeitperspektiven hin- und hergewechselt wird - manchmal nervt mich sowas, aber hier find ich es gut. Ich hab ein richtiges Kribbeln im Bauch beim Lesen :o
Allerdings hab ich gerade einen kleinen Durchhänger. Ich bin gerade so müde und ich kann mich gar nicht aufraffen, wieder zu einem Buch zu greifen. Dabei hab ich gar nicht mal sooo viel bisher gelesen, Lese-Müdigkeit kann´s also eher nicht sein. Außerdem lacht mich die Sonne gerade so durchs Fenster an; ich glaube, ich geh mal ne Weile mit meinem Hund raus und wir lassen uns die Sonne ins Gesicht scheinen. Mein Hund ist übrigens diese hübsche Dame hier...

14:10 Uhr
Wenn ich mich manchmal überhaupt nicht entscheiden kann, was ich als nächstes lesen möchte, greife ich mir die Bücher, die in die engere Auswahl kommen und lese in jedes rein. In jedem Buch lese ich hintereinander die ersten ca. 30 Seiten und schaue mal, wie es mir gefällt. Dann kommt das nächste dran, sofern ich nicht gleich völlig in einer Geschichte kleben bleibe. Und das Buch, das mir dann spontan am besten gefallen hat, wird gelesen.
So hab ich es auch heute gemacht. Vorhin habe ich folgende Bücher aus dem Regal genommen und bis eben in jedes hineingelesen:


Was kann ich als Fazit sagen?
Auf "Gone Girl" (bei dem ich schon ein Viertel des Buches gelesen habe) habe ich gerade keine Lust.
Leider musste ich feststellen, dass ich "Feinde der Zeit" nicht einfach so lesen kann, weil ich nur Bahnhof verstehe. Ich weiß gar nicht mehr, was im ersten Teil der Reihe alles passiert ist und vor allem: wie es geendet hat. Ich schätze, ich werde Teil 1 noch einmal komplett lesen, oder wenigstens überfliegen, bevor ich mir diesen zweiten Teil zu Gemüte führe. Denn das macht ja auch keinen Spaß, wenn man gar nicht mehr so richtig weiß, was in der Vorgeschichte alles passiert ist.
"99 Sommersprossen" scheint eine ganz wunderbare und recht amüsante Geschichte zu sein, über einen Mann mit leichten Anwandlungen von Zwangs- und Tickstörungen. Allerdings sehr verschwurbelt und nebensatz-lastig geschrieben, weshalb ich mich jetzt gerade auch nicht so wirklich damit anfreunden kann.
"Das Wispern der Gräber" ist ein weiteres Buch von Elisabeth Chandler, das dritte, das ich von ihr lese. Die Geschichten lassen sich echt schnell weglesen und sind an und für sich auch immer unterhaltsam. Leider immer etwas vorhersehbar - ich befürchte, ich habe jetzt nach 20 Seiten schon eine Ahnung, wie alles ausgehen könnte, aber nun gut. Vielleicht lese ich nachher darin weiter.
Der Sieger dieses spontanen Querlesens ist jedoch "Vango - Zwischen Himmel und Erde". Ich habe mich auf den ersten knapp 30 Seiten schon richtig in dieses Buch, in diese Schreibart, in die Figuren und die angedeuteten Abenteuer verliebt. Da bleibe ich jetzt dran. Tine hatte also mal wieder Recht, als sie meinte, das wäre ein fantastisches Buch.

12:51 Uhr
Mittagspause liegt hinter mir. Leider muss ich feststellen, dass ich irgendwie nicht so sehr in das Lesen reinkomme wie gedacht und gehofft. Es zieht sich und ständig kommt mir was dazwischen, was ich erstmal machen muss. Ich hab "Rage inside" weiter gelesen, bin auch schon im letzten Viertel des Buches. Es ist schon ganz schön - in Ermangelung eines anderen Wortes sag ich einfach - krass, wie bildhaft manche Schilderungen darin sind. Die Autorin ist da echt nicht zimperlich, wenn es darum geht, Blutlachen oder irgendwelche verstreuten Körperteile zu beschreiben *schluck* Das ist mir im ersten Teil, "Dark inside", schon aufgefallen, und jetzt hier in der Fortsetzung geht´s so weiter. Vor allem aber gibt einem das ganze Szenario wirklich zu denken, wie man selbst handeln und denken würde in so einer apokalyptischen Situation. Ich glaube, deswegen hänge ich auch noch so in dem Buch drin, obwohl ich sonst auf derartige blutige Berichte nicht so viel Wert lege...
Aber wahrscheinlich wechsele ich demnächst mal das Buch, damit ich heute auch noch was anderes erlebe als nur den beschriebenen Weltuntergang. Ich könnte "Gone Girl" weiterlesen, oder mal in "Feinde der Zeit", ebenfalls eine Fortsetzung, reinschnuppern. Ich stand eben schon vor meinen Regalen und konnte mich nicht entscheiden. Vielleicht entscheide ich mich gleich ganz impulsiv. Oder tippe mit geschlossenen Augen auf irgendein Buch :)

10:43 Uhr
Mein Bruder hat soeben einen Blick auf "Rage inside" geworfen und dann gesagt "Die Beschreibung deines Buches klingt ja auch ganz toll. Müssen wir uns Sorgen machen?" Hm, tja, naja gut, wenn man nicht weiß, worum es geht, und nicht weiß, dass das schon der zweite Teil der Reihe ist, dann kann man bei solchen Sätzen wie "Das Spiel ist aus. Die Zivilisation ist zerstört" ... "Hölle der eigenen Vergangenheit" ... "innere Dämonen" natürlich auf solche Gedanken kommen. Aber keine Sorge, bei mir ist noch alles in Ordnung, auch wenn ich sowas lese :D

9:38 Uhr
Guten Morgääähn!!
Einen schönen 3.Oktober und damit "Tag der Deutschen Einheit" wünsch ich euch. Nach einer - alljährlich zu dieser Zeit stattfindenden - kurzen Minute des Überlegens, was wäre, wenn es diesen Tag nicht gäbe (und was das für mich als DDR-Geborene heißen würde), starte ich diesen Lese-Laptop Tag :)
Leider mit Kopfschmerzen, und das ist nicht ideal. Ich hoffe nicht, dass es noch schlimmer wird. Mal sehen, ich hab schon die Erfahrung gemacht, wenn man einfach über die Kopfschmerzen hinaus arbeitet (also immer weiter arbeitet, liest, TV schaut etc.), dann sind sie irgendwann einfach weg. Klappt nicht immer und ist auch alles andere als gesund, aber heute wär´s eine gute Alternative zum sich-einfach-hinlegen-und-schlafen ;) 

Vorhin habe ich den Lesemarathon damit gestartet, noch liegenderweise im Bett die letzten Seiten von "Lieber Dylan" von Siobhan Curham zu lesen. Das Buch ist eigentlich ganz nett, wenn man sich nicht daran stört, dass es komplett in Email-Form gehalten ist. Georgie schreibt darin Emails an ihren großen Schwarm Dylan, einen Schauspieler, und klagt ihm ihr Leid, das in Jugendlichenproblemen und ihrem Stiefvater besteht. Sie bekommt auch tatsächlich Antwort, allerdings anders als gedacht... Hat mir eigentlich ganz gut gefallen, allerdings war das Ende für mich einen Tick Zuviel Friede Freude Eierkuchen. Irgendwie zuviel aufgetragen, und das Gleichgewicht aus Handlung und Action ist auch nicht so ganz ausgegoren, denn erst passiert ewig nichts und dann zum Schluss so wahnsinnig viel.

So. Jetzt brauch ich erstmal nen Kaffee oder Tee oder sowas. Als nächstes schnapp ich mir "Rage inside" von Jeyn Roberts, da bin ich schon auf Seite 157. Apokalypse und durchgedrehte Menschheit - wenn das nicht nach der richtigen Frühstückslektüre klingt...

21 Kommentare:

  1. Na, so früh hätte ich noch gar nicht mit dir gerechnet ;-)
    "Lieber Dylan" klingt interessant, ich warte mal deine Rezi ab, wenn es denn eine gibt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Oje, ich wünsche dir eine rasche Besserung der Kopfschmerzen!

    AntwortenLöschen
  3. Ach je, Kopfschmerzen - ich kämpfe auch gerade mit solchen, weil ich gestern so blöd war, zu spät ins Bett zu gehen. Eigentlich weiß ich ja, dass das Probleme geben wird, aber ach, meine Vernunft ist da oft nicht stark genug ...
    Dir gute Besserung! Dass sie weggehen, wenn man sich entspannt mit was Schönem beschäftigt, kenne ich aber auch. Hoffen wir mal, dass das heute so bei dir klappt!

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön ihr! Meine Kopfschmerzen sind schon nicht mehr so stark. Geht gerade eigentlich ganz gut. Allerdings komm ich - wie erwartet - kaum zum Lesen. Ich mach ständig was anderes! :(

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass deine Kopfschmerzen besser werden - ich drücke die Daumen, dass sie bald ganz verschwunden sind! Und tagsüber ist man oft zu abgelenkt, dafür klappt es dann in der Regel spätestens am Abend mit dem Lesen. :)

    Was die Bemerkung deines Bruders angeht: Mein Mann müsste schon längst in Sicherheitsverwahrung sein, wenn man nach seiner Lektüre ginge. :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich hoffe, du kommst noch so richtig ins Lesen.
    Nach dem ersten Buch bin ich jetzt auch erstmal wieder raus, aber das war ja auch schon fast klar. Jetzt ess ich gerade Mittag und durchstöbere ein bisschen die anderen Blogs und dann guck ich mal, welches Buch mich noch so anspricht.
    Und Neyashas Herbstspaziergang klang auch verlockend, vielleicht mach ich den auch noch.
    Ahhh, ich brauch mehr Zeit!!!

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Hinein-Lesen ist eine tolle Idee. Ich bin auch immer unschlüssig, was ich als nächstes lesen soll.

    Viel Spaß noch
    LG Lyne

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich das mit dem Reinlesen machen würde, käme ich zu gar nix, weil ich mich dann erst recht nicht entscheiden könnte. Die Entscheidungen und ich, wir mögen uns nicht so. ;-)

    Aber gut, dass das bei dir so gut klappt. Und schön, dass dir Vango so gut gefällt - für einen Lesemarathon taugt das Buch jedenfalls definitiv optimal, das ist ein echter Page-turner, fand ich. Auch wenn ich insgesamt dann doch einiges daran zu meckern hatte - spannend war es!

    AntwortenLöschen
  9. Ich hoffe mal, dass du jetzt mit Vango das richtige Buch für dich gefunden hast!
    Für mich funktioniert das Reinlesen meist nicht so gut, weil ich dann vor lauter Unschlüssigkeit entweder gar nirgends reinfinde oder am liebsten alles gleichzeitig lesen möchte. *g*

    AntwortenLöschen
  10. Ach doch, das mit dem Reinlesen funktioniert bei mir eigentlich immer ganz gut. Denn bei manchen Büchern merkt man halt sofort auf den ersten Seiten, ob das gerade was für einen selbst ist oder nicht. Manchmal sagt einem der Schreibstil halt nicht so zu, oder es dauert einem zu lange, bis überhaupt mal was passiert. Ich merke oft schon nach ein paar Seiten, ob ich gerade wirklich Lust habe, das Buch zu lesen oder nicht. Umgekehrt ist es genauso: wenn ich eigentlich ein Buch definitiv lesen möchte, dann aber nach wenigen Minuten und Seiten merke, dass es mir nichts gibt und mich irgendwas daran stört, dann pack ich es halt wieder weg.

    AntwortenLöschen
  11. "Tine hatte also mal wieder Recht": Hah, da hat sich der Lesemarathon doch schon mal gelohnt, allein für diesen Satz :P

    Ich wusste gar nicht, dass du einen Hund hast. Und dann auch noch einen so schönen. ♥ Viel Spaß beim Spaziergang.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wie du selbst schon geschrieben hast: das ist das Schöne bei Lesemarathons (Lesemarathonen?!): dass man soviel andere nebensächliche Sachen zum Lesen von den Leuten erfährt :) Dankeschön übrigens für die Hundekomplimente :D

      Löschen
    2. Und deswegen hab ich "Lesemarathontage" geschrieben. Ich wusste die Mehrzahl nämlich auch nicht. :D

      (Nachgeguckt: Duden sagt "Marathons")

      Löschen
  12. Und was für eine hübsche Dame! Ich hoffe, ihr habt euch schon Sonne gegönnt und den Wind um die Nase wehen lassen. :)

    "Das Wispern der Gräber" steht bei mir auch noch im Regal - ich habe von der Autorin noch nichts gelesen, abgesehen von der Vorhersehbarkeit klingt dein erster Eindruck aber schon mal ganz gut. :)

    AntwortenLöschen
  13. Das ist die verflixte Herbstmüdigkeit. Aber ein Spaziergang ist immer eine gute Idee. Viel Spaß euch beiden in der Sonne.

    AntwortenLöschen
  14. Ziemlich kalt draußen... Stört meine Hundedame zwar nicht, aber mich ;)

    AntwortenLöschen
  15. Sehr hübsche Hundedame! Ich finde es auch erschreckend, wie kalt es heute ist. Haben wir irgendwie den Herbst übersprungen und sind jetzt schon im Winter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich hab nichts gegen Winter. Ich bin ein Wintermensch. Und eigentlich stört mich die Kälte auch nicht; es ist nur schade, dass es nun bereits SO kalt ist, dass man sich eben wirklich nicht mal mehr für eine halbe Stunde mit einem Buch raussetzen kann, ohne dass einem gleich die Finger abfrieren. Und mit Handschuhen (Handschuhe im Oktober, pfff!) lässt sich nun mal so blöde umblättern :/

      Löschen
    2. Ach, ich hab nichts gegen Winter. Ich bin ein Wintermensch. Und eigentlich stört mich die Kälte auch nicht; es ist nur schade, dass es nun bereits SO kalt ist, dass man sich eben wirklich nicht mal mehr für eine halbe Stunde mit einem Buch raussetzen kann, ohne dass einem gleich die Finger abfrieren. Und mit Handschuhen (Handschuhe im Oktober, pfff!) lässt sich nun mal so blöde umblättern :/

      Löschen
  16. Du warst aber doch ordentlich fleißig :)
    Ich wollte gestern eigentlich auch ein bisschen mitlesen, aber dann ist mir unglücklicherweiße die Unruhe des Herbstes und das dazu passende sehr schöne Wetter dazu gekommen und ich hab hundert andere Dinge getan ^^
    Ich denke ich muss "Vango" auch endlich mal lesen ...

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  17. Geht's denn jetzt wieder?
    Alles Gute!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena