Donnerstag, 22. August 2013

"Das Geheimnis des Walfischknochens" - Tanja Heitmann

Blanvalet Verlag, 2013
19,99 Euro
 
Handlung:
Eine alte Schuld. Eine neue Liebe. Ein Schicksal, das sich erfüllt ...
Beekensiel an der Nordsee, 1939. Der elfjährige Arjen lernt in den Dünen den Ausreißer Ruben kennen, der abenteuerliche Geschichten von einem Walfischknochen erzählt. Dieser soll Schicksale bestimmen können ... Es ist der Beginn einer einzigartigen Freundschaft – bis ein Sommertag alles verändert.
Jahrzehnte später reist Greta Rosenboom mit ihrem Großvater auf die Insel seiner Kindheit. Sie ahnt nicht, dass die windumtosten Strände Beekensiels eine alte Schuld bergen – und ein Geheimnis, das auch ihr Leben verändern wird …
(Quelle: hier)
 
Meine Meinung:
"Das Geheimnis des Walfischknochens" ist wunderbare Sommer-Sonne-Strand-Schmökerlektüre. Wenn man nicht eh schon lesenderweise am Strand damit sitzt, wünscht man sich spätestens beim Lesen des Buches an einen Strand - am besten Nordseestrand -, um richtig in die Geschichte eintauchen zu können.
Schauplatz ist nämlich eine kleine sturmumtoste Halbinsel in der Nordsee namens Beekensiel. Dorthin reist Greta mit ihrem Großvater Arjen, um mit ihm gemeinsam auf Entdeckungstour in seine Vergangenheit zu gehen. Arjen ist auf dieser Insel aufgewachsen und erlebte als Kind zwei ganz wunderbare Sommer mit Ruben, einem dahergelaufenen Ausreißer ohne Zugehörigkeit. Langsam taucht Greta in die Geschichte ihres Großvaters ein, die er jedoch nur häppchenweise präsentiert. Man bleibt beim Lesen daher stets so schlau und neugierig wie Greta, auch wenn man unweigerlich beginnt, sich Gedanken zu machen, was da noch kommen mag. Diese hat zwischendrin genügend Zeit, die Bekanntschaft mit Mattes zu machen, einem Beekensiel-Insulaner mit rauem Charme und einer ebenso vertrackten Familiengeschichte wie Arjen.
Es liegt also einiges in der (Nordsee-) Luft, und ich wurde von den Geschehnissen einerseits im Jetzt, andererseits durch die Rückblicke in die Vergangenheit mitgerissen und bestens unterhalten. "Das Geheimnis des Walfischknochens" bietet interessante Figuren in einem abwechslungsreichen Handlungsrahmen, der nie langweilig wird. Für alle Freunde von Dreiecksbeziehungen, geheimnisvollen Familiengeschichten und Stories, die am Meer spielen, ein echtes Lesehighlight. Mir hat es - nicht nur als Sommerlektüre - sehr gut gefallen.

 
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena