Samstag, 8. Juni 2013

In my (zum Glück nicht nass gewordenen!) mailbox...

Hochwasser. Muss ich eigentlich noch mehr sagen?
Ich wohne zwar nicht direkt am Fluss und bin daher von jeglichen Wassermassen verschont geblieben, aber die Stadt hat trotzdem ganz schön was abgekriegt. Echt schlimm; aber gleichzeitig toll zu sehen, wie plötzlich alle mit anpacken und was für ein Zusammengehörigkeitsgefühl dabei entstehen kann. Mit der Saale hat meine Heimatstadt auch den "kleineren" Fluss, in sämtlichen Elbe-Städten sieht es ja noch weitaus ärger aus. Ich hoffe einfach mal das Beste.

Jetzt hier einen angemessenen und gelungenen Übergang zu schaffen, kann ich mir wohl abschminken. Also direkt rein in die Meldung: Neuzugänge. Hab ich gerade heute einen schönen bekommen, nämlich von buecher.de für die Buchflüsterer-Aktion, d.h. ich darf es vorab lesen und darüber schreiben.

Johanna Rosen "Liberty Bell"
Sie ist siebzehn Jahre alt. Sie kennt kein Internet und kein Facebook, keine Hochhäuser und keine Autos. Liberty Bell ist im Wald aufgewachsen, fernab von jeder Zivilisation. Und Ernesto ist der erste Junge, den sie zu Gesicht bekommt.
Ein mitreißender Roman über eine zarte Liebe zwischen zwei Jugendlichen, die den ungewöhnlichen Umständen trotzen und für ihre ganz persönliche Freiheit kämpfen. Berührend, aufwühlend und ganz außerordentlich.
(Quelle: hier)


-----
Geradezu kringelig gelacht habe ich mich diese Woche, als ich dieses folgende Buch im Geschäft entdeckte und spontan reinlas. Ich musste es dann auch direkt mitnehmen. Hat mich den ganzen Tag erheitert. Ist aber nicht zu empfehlen, es zu lesen, wenn man im Zug sitzt und man nur Personen um sich herum hat, die keinen Spaß verstehen. Selbst ausprobiert!

William Wahl "Ernst beiseite! - 500 Namen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten"
Mit dem Namen scheint die Zukunft eines Kindes vorbestimmt: Kann eine Jacqueline Vorstandsvorsitzende werden und eine Walburga in einer Medienagentur arbeiten? Warum darf ein Kind im Schwabenland auf keinen Fall Astrid heißen? Wird Gretel gehänselt? Weswegen gelten Petras als hässlich? Und verwechseln Japaner Lionel tatsächlich stets mit Rainer? William Wahl nennt die schlimmsten Namenssünden und warnt dabei vor einigen Klassikern ebenso wie vor Modenamen.
(Quelle: hier)



Ein Beispiel:



-----
Und es gab Futter für den Kindle:





(Wollte ich eigentlich nie lesen, ich find schon den Titel so doof, aber das gab es diese Woche gratis - da war ich sicher nicht die Einzige, die es sich dann doch runtergeladen hat... Hoffe ich zumindest.)

(Für die 100 Bücher-Challenge. Liest sich bis jetzt außerordentlich nett.)

(Ich weiß gar nicht mehr, wieso ich das runterladen habe. Ach, doch: das gab es im Kindle Deal des Tages für 0,99 Euro. Und es hat nur 5 Sterne- Bewertungen. Lahme Begründung, ich weiß...)


3 Kommentare:

  1. Hmm, dann kannst du mir vielleicht helfen.
    Wenn ich e-Books lese, dann über mein Android-Smartphone. Kann ich die Kindle-Versionen von Amazon auch über etwas anderes lesen als über einen Kindle?

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tine, ja, es gibt eine Kindle App, mit der du die ebooks auch auf dem Laptop oder eben dem Smartphone lesen kannst. Schau mal hier:

    http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_left_cn?ie=UTF8&nodeId=200595320

    Ich hatte - bevor ich mir den Kindle zugelegt habe - auch nur die App und habe auf dem Laptop gelesen, was ich aber nicht so optimal fand.

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, zum Glück siehts bei euch nicht ganz so schlimm aus, was die Flut betrifft. Aber schön ist sicherlich auch anders. Umso besser, dass alle ordentlich mit anpacken.

    Bei deinen Neuzugängen bin ich dann mal gespannt. Vor allem bei "Liberty Bell". Ich überlege schon, ob es nicht auch was für mich wäre. Das Buch mit den 500 Namen klingt dann auch total witzig und "Ewiglich die Sehnsucht" habe ich mir auch mal auf den Kindle gezogen, obwohl ich es im Hardcover-Format schon gelesen (aber doch mal vertauscht) habe. Macht sich so für Lau auf dem Kindle ja ganz gut. Die Kindle App kann ich da übrigens nur empfehlen. Mittlerweile nutze ich sie auf meinem Smartphone auch mal ganz gerne. Auf dem Laptop war ich aber ebenso wenig begeistert wie du. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena