Donnerstag, 30. Mai 2013

Blinde Vögel im Dorf der Mörder

"Blinde Vögel" - Ursula Poznanski


Als ich erfahren habe, dass es sich beim neuesten Buch von Frau Poznanski um eine Fortsetzung der Geschichte von Beatrice und Florin handelt, war ich ziemlich überrascht, denn ich hätte nicht gedacht, dass es mit den beiden nach "Fünf" weitergehen würde. Aber offensichtlich ist hier noch viel mehr Handlung geplant, was ich sehr begrüße, weil mich "Fünf" richtig begeistern konnte und ich die beiden Ermittler und die Fälle, mit denen sie sich herumschlagen müssen, eigentlich sehr interessant finde.
"Blinde Vögel" dagegen war für mich nicht ganz so überragend. Frau Poznanski glänzt zwar einmal mehr mit der Themenauswahl für ihr Buch - welche ich bei ihren Geschichten eigentlich immer fantastisch finde -; hier geht es um eine Lyrik-Gruppe bei Facebook, unter deren Mitglieder sich plötzlich merkwürdige Mordfälle ereignen. Insgesamt war das Tempo bei diesem Buch Nr. 2 jedoch um einiges langsamer und für mich nicht ganz so reizvoll. Daran lagen vor allem die zwischenmenschlichen Aspekte zwischen Beatrice und Florin, die die Autorin hier vermehrt in den Mittelpunkt rückt. Mir sind beide Figuren zwar sehr sympathisch, auch wenn ich Florin nach wie vor nicht so recht greifen kann, aber in meinen Augen wird es nun zu offensichtlich, was Frau Poznanski mit beiden noch vorhat. Die Andeutungen und Verwicklungen nahmen für mich etwas zuviel Spielraum ein.
Das Ende der eigentlichen Geschichte war für mich zudem einen Tick zu konstruiert und nahm überdies plötzlich Züge an, die vorher nicht mal ansatzweise angedeutet wurden. Für die Nicht-Vorhersehbarkeit ist das natürlich gut; ich fand den Plot und die Auflösung dennoch zu überraschend. 

Insgesamt habe ich "Blinde Vögel" zwar gern gelesen, bin auch gespannt auf die weitere Storyline um Beatrice und Florin, aber es bleibt mir nicht so beeindruckend im Kopf wie andere Poznanski-Bücher.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Das Dorf der Mörder" - Elisabeth Herrmann


Bereits vor mehreren Wochen habe ich das Buch gelesen und fand es richtig gut. Im Kopf bleibt mir hier zwar vor allem die recht ungewöhnliche Namenswahl, die die Autorin für ihre Figuren getroffen hat, und die mir nicht ganz alltäglich erschien (Jason, Jeremy, Sanela...). Hinter "Das Dorf der Mörder" verbirgt sich aber vor allem eine gut durchdachte, spannend gehaltene Geschichte mit interessanten Ansätzen und vor allem lebhaften Figuren, die das Geschehen sowohl in Berlin als auch in verschlafenen und längst aufgegebenen Dörfern mitten im Nirgendwo tragen. Die Vorkommnisse werden aus unterschiedlichen Perspektiven wiedergegeben, welche zusammen ein buntes und vielfältiges Rätselraten für den Leser ergeben. So rücken nicht nur die Polizistin Sanela und ihr markanter Vorgesetzter Gehring ins Bild - übrigens ein äußerst interessantes Pärchen mit Ecken und Kanten, von denen ich gern mehr lesen würde -, sondern auch ein Psychologe, die Schwester des Täters etc. kommen zu Wort. Sehr abwechslungsreich und dadurch durchweg auf hohem Level spannend.

"Das Dorf der Mörder" hat mich als eher Wenig-Krimi-Leserin voll überzeugen können und mir einige gute und unterhaltsame Lesestunden beschert.

2 Kommentare:

  1. Ich glaube, ich habe noch keine wirklich begeisterte Rezension von "Blinde Vögel" gelesen. Während "Fünf" ja so einige Leser überzeugen konnte ... Ich denke, ich werde mir das Buch mal aus der Bibliothek besorgen, um einen eigenen Eindruck zu bekommen. Immerhin sind meine Erwartungen nicht so hoch, so dass ich hoffentlich nicht enttäuscht werde.. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Fünf hat mich letztes Jahr richtig begeistert und eigentlich wollte ich Blinde Vögel nun auch lesen...aber bisher habe ich auch keine wirklich positive Rezension darüber gefunden...schade eigentlich =(

    Das Dorf der Mörder fand ich super! Es hat mir richtig gut gefallen...allerdings standen da auch viel die psycholoischen ASpekte im Vordergrund, vielleicht hat Dich das als Wenig-Krimi-Leserin überzeugt?!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena