Montag, 4. Februar 2013

"...und der Preis ist dein Leben" - C. M. Singer

Reihe:
1. Mächtiger als der Tod
2. Ruf der anderen Seite
3. Dunkle Bestimmung



Handlung:
Kann es für Liebe über den Tod hinaus Hoffnung geben?
Angesiedelt in London erzählt die Geschichte von der auf den ersten Blick hoffnungslosen Liebe zwischen Elizabeth und dem Geist Daniel. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Daniels Mördern und legen sich dabei mit einer unheimlichen Schattengesellschaft an, die alles daran setzt, ihr Geheimnis zu wahren und Neugierige von der Bildfläche verschwinden zu lassen.
(Quelle: hier

Meine Meinung:
"...und der Preis ist dein Leben" ist die bittersüße, romantische und gleichzeitig übersinnliche Geschichte von Elizabeth und Daniel, die sich kennenlernen und dann eine Beziehung der eher ungewöhnlichen Art führen. Ungewöhnlich deshalb, weil Daniel am selben Abend, an dem es zwischen ihm und Elizabeth anfängt zu knistern, angeschossen wird und noch am Unfallort stirbt. Trotzdem ist er weiterhin da - als eine Art Geist, den nur Elizabeth sehen, hören, und in einigen wenigen kostbaren Momenten auch spüren kann. So beängstigend und kompliziert sich die Dinge dadurch gestalten, so froh sind beide auch über die zweite unverhoffte Chance, die sie hier bekommen haben. Zusammen mit Dannys Partner und Freund Tony sowie anderen Bekannten, die im Laufe der Story dazustoßen, versuchen beide, herauszufinden, wer Danny ermordet hat - und verfolgen dabei zugleich eine Mordserie an mehreren Jugendlichen in London, die damit im Zusammenhang zu stehen scheint.
Die Geschichte der Autorin C.M. Singer ist damit nicht nur romantisch, sondern zugleich gespickt mit Krimielementen, was mir sehr gut gefallen hat. Die Protagonisten kommen mal mehr, mal weniger gut voran, was die Ermittlungen betrifft - und das ist eben trotz der übersinnlichen Komponente durch und durch realistisch. Die Suche nach den Drahtziehern hinter der Mordserie zieht sich überdies durch alle 3 Teile und verliert dabei dennoch nicht an Spannung oder Sogkraft, was ich wirklich beeindruckend fand. Hut ab!
Die Geschichte ist lebendig, mitreißend und toll erzählt. Man durchlebt mit Elizabeth ein Wechselbad der Gefühle, wenn sie mit Danny so wertvolle Momente erleben kann, sich aber im gleichen Moment blöd vorkommt, weil sie mit einem Headset getarnt durch die Londoner Straßen läuft und sich dabei mit einem - für alle anderen Menschen - Unsichtbaren unterhält. Die beiden sehen diesen Umstand aber selbst eher mit einem Zwinkern und bescheren dem Leser dadurch den ein oder anderen amüsanten Moment.
Überhaupt erschienen mir Elizabeth und Daniel als sehr sympathische Hauptfiguren mit kleinen Macken, hintergründigem Humor und einer gewissen Hartnäckigkeit, die ihnen beide im Laufe der Geschehnisse nicht immer Glück beschert. Die langsame, und dennoch intensive Entwicklung der Gefühle zwischen beiden hat mir gut gefallen. Der zweite Teil der Geschichte ("Ruf der anderen Seite") beschäftigt sich fast ausschließlich mit den beiden Hauptfiguren; ihre Beziehung steht im Mittelpunkt und verdrängt dabei die Suche nach Motiven, Tätern und Hintergründen der Mordserie ein wenig, was ich etwas schade fand. In diesem Mittelteil gab es für mich daher die eine oder andere Länge beim Lesen; was ich rückblickend aber dennoch in Ordnung fand, weil man so Elizabeth und Daniel näher gebracht wird. Überhaupt sind die beiden Charaktere, die man einfach mögen muss. Man leidet mit ihnen mit, weil es so offensichtlich ist, dass sich da zwei gefunden haben, die wunderbar zusammen passen, die aber dennoch eigentlich keine gemeinsame Zukunft haben können - ein Umstand, der stets und ständig wie ein unglaublich trauriges und beklemmendes Damoklesschwert über beiden schwebt. Und so liest man sich mit einem weinenden und einem lachenden Auge durch die 3 Teile der Handlung, die mit London als Schauplatz wunderbar passend in Szene gesetzt wurde.
Alle 3 Teile hängen direkt über Cliffhanger zusammen und sollten in einem Rutsch gelesen werden. Was wahrlich nicht schwer fällt, denn einmal angefangen kann man nicht anders, als direkt herausfinden zu wollen, wie die Story um Liz und Danny endet - und natürlich, ob ein Happy End irgendwie möglich sein kann. 

Fazit:
"... und der Preis ist dein Leben" ist eine schöne, wunderbar zu lesende und trotz ihrer Länge über 3 Bände nicht langweilig werdende oder in ihrer Spannung abnehmende Liebesgeschichte mit zwei sympathischen Hauptfiguren, denen man gern wieder begegnen würde - was offensichtlich sogar möglich ist. Denn die Autorin verrät auf ihrer Homepage bereits, dass eine Fortsetzung mit Danny & Liz geplant ist. 5 Bücherstapel.
 

Die 3 Einzelbände von "...und der Preis ist dein Leben" sind als ebooks und Taschenbücher erhältlich. 
Hier geht´s zur Homepage der Autorin.

Ein herzliches Dankeschön an die Autorin für die Rezensionsausgaben!

1 Kommentare:

  1. Ich glaub, dann muss ich sie nun endlich auch einmal lesen, zu den Büchern gibt es ja echt nur gute Bewertungen.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena