Mittwoch, 2. Januar 2013

(K)eine Challenge: Regalhüter lesen

Kennt ihr das auch? Ihr lasst euren Blick über euer Bücherregal schweifen und bleibt hier und da an Büchern hängen, die schon eine ganze Weile dort stehen, ohne jemals gelesen worden zu sein? Also mir geht es quasi jedes Mal so, wenn ich zu meinen Regalen schaue. Im Laufe der Zeit haben sich bei mir soviele Bücher angesammelt, die tatsächlich schon seit einigen Monaten, wenn nicht sogar Jahren ein ungelesenes Dasein auf den Regalbrettern fristen. Damals musste ich sie unbedingt haben und habe sie mir gewünscht oder gleich selbst gekauft; gelesen wurden sie dann aus den unterschiedlichsten Gründen trotzdem bis heute noch nicht.
Da diese "Regalhüter" bei mir leider immer mehr werden, will ich 2013 versuchen, dem ein wenig entgegen zu wirken und öfter zu eben solchen Büchern zu greifen, deren Kaufdatum schon so weit zurück liegt, dass ich mich gar nicht mehr dran erinnern kann. Ich möchte das Vorhaben nicht wirklich als Challenge deklarieren, weil das irgendwie so einen Zwang-Charakter mit sich bringt, und ich mir ungern selbst ein schlechtes Gewissen machen möchte, wenn ich merke, es läuft nicht so. (Was typisch für mich wäre...) Ich sehe das eher als loses Vorhaben, das ich nebenbei laufen lassen möchte.
Falls es jemandem von euch genauso geht und er/ sie sich jetzt denkt "Hey, meine Regalhüter rufen!"; nur zu, ihr könnt euch gern anschließen. Wenn es euch mit strengeren Regeln besser gefällt (nach dem Motto: "Jeden Monat 1 Buch" oder so), könnt ihr das für euch ebenfalls gern festlegen. Jeder, wie er will.

Nach kurzem Lagecheck liste ich folgende Bücher auf, die alle schon seit mindestens 6 Monaten (im Prinzip aber schon weitaus länger) in meinen Regalen versauern:

- John Henry Eagle "Der eiserne König"
- John Boyne "Das Haus zur besonderen Verwendung"
- Maria Duenas "Das Echo der Träume"
- Brian Selznick "Die Entdeckung des Hugo Cabret"
- Nina Blazon "Der Kuss der Russalka"
- Felix J. Palma "Die Landkarte der Zeit"
- Mervyn Peake "Gormenghast - Der Junge Titus"
- Jana Oliver "Die Dämonenfängerin"
- Gesa Schwartz "Grim - Das Siegel des Feuers"
- Cohn/ Levithan "Nick & Norah"
- Kenneth Oppel "Wolkenpiraten"
- Jonas Jonasson "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"
- Ally Condie "Crossed"
- David Lozano Garbala "Puerta Oscura - Totenreise"
- Simone Elkeles "Du oder das ganze Leben"
- Guillaume Musso "Wirst du da sein?"
- Liz Jensen "Endzeit"
- Deborah Harkness "Die Seelen der Nacht"
- Christoph Marzi "Grimm"

9 Kommentare:

  1. Also ich wäre dann wohl dabei. Ich kenne das Problem nämlich zu gut!!! Da mein böser Finger gerade wieder beim Tausch Ticket zugange war und ich eh einige Regalhüter elimnieren möchte, passt es perfekt - sogar zu der "The Contemporary YA Challenge" bei der ich mitmache und infolgedessen einige Staubfänger entstauben möchte. Also ich wäre dann mal dabei und schreib wohl zum Wochenende hin mal was dazu. Tolle Idee! Vor allem, die Keine-Regeln-Sache gefällt mir. Da scheinen wir ähnlich zu ticken. Immer dieser Druck. :)

    Ich nehme mal an, es gibt keinen festgelegten Zeitraum? Und darf ich dann dein Bild verwenden oder soll ich mir selbst eins basteln?

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Reni(und alle anderen, die Interesse haben),
    ihr könnt das halten, wie ihr wollt! Einen wirklichen Zeitraum gibt es nicht, wobei ich mir das jetzt erstmal für 2013, also das komplette Jahr, vornehme. Außerdem werde ich mich zunächst an das Motto "1 Buch pro Monat" halten, aber das kann auch jeder machen, wie er/sie möchte. Das Bild könnt ihr euch gern mitnehmen, oder selbst eins basteln oder oder oder... Ist jedem selbst überlassen, denn es ist ja nun mal keine Challenge, ha! Freut mich aber, wenn du was darüber schreiben möchtest, vielleicht entdeckt ja dann noch der Ein oder Andere zusätzlich, wieviele Regalhüter wohl jeder von uns in seinen Schränken versteckt hat...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die flotte Antwort! Naja, da diese (k)ein Challenge auf deinen Mist gewachsen ist, weise ich natürlich (gerne) auf den Ursprung zurück, sollte ich es amtlich machen. Ich müsste dann auch mal sehen, ob ich mir eine Regel "aufbürde". Ein Buch pro Monat dürfte da eigentlich zu machen sein, denke ich. Dann mal auf ein gutes gelingen und eine fleißige Rebellion der ewigen Regalhüter! :P

      Liebe Grüße
      Reni

      Löschen
  3. Oh, solche Regalhüter (ich nenn sie immer SUB-Leichen *g*) kenn ich. Von denen hab ich im letzten Jahr mal einigermaßen diszipliniert die meisten weggelesen.
    Nun hab ich noch eine Handvoll Bücher, die ich mir dieses Jahr vornehmen möchte, wobei ich das eher locker angehen möchte, nachdem ich jetzt eh meinen SUB so brav abgebaut habe. ;-)

    Den Hunderjährigen fand ich übrigens absolut genial - war eins meiner Lesehighlights des vergangenen Jahres!

    AntwortenLöschen
  4. "Das Haus zur besonderen Verwendung" liegt auch noch auf meinem SuB, allerdings erst seit ein paar Tagen! Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben und das dir die Bücher dann auch gefallen!
    Wie findest du denn "Sam und Emily" momentan? Das Buch wartet nämlich bei mir zu Hause auch noch auf den Einsatz!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher gefällt mir "Sam & Emily" ziemlich gut, auch wenn ich noch nicht sehr weit bin, habe etwa ein Viertel des Buches. Ich hatte mal eine Leseprobe davon und fand sie ganz wunderbar, deswegen wollte ich das Buch unbedingt haben. Und bisher wurde ich noch nicht enttäuscht ;)

      Löschen
  5. Na und ob ich das kenne! Ich hab so einige Bücher hier, die ich damals UNBEDINGT haben musste, und nun wird der Buchschnitt schon langsam gelb, das ist doch traurig. Aber genau wie du will ich mir auch keine "harte" Challenge auferlegen, weil ich den Zwang dahinter nicht mag und ich eh mit der Dystopie-Aktion beschäftigt bin. Und meine Chick-Lit Bücher hab ich auch noch nicht alle gelesen *seufz*...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, die ChickLit-Challenge... Da kriege ich gleich ein schlechtes Gewissen. Ich hab da einfach gar keine Lust drauf, auf so rosa-Bonbon-Bücher mit super-duper Single-Frauen, die alle auf ein Happy End hinsteuern - ach nee, das muss und will ich zur Zeit nicht haben. Dann doch lieber meine Regalhüter ;)

      Löschen
  6. Das Problem kenne ich ... Deswegen hatte ich neulich schon die grandiose Idee für jedes Buch, dass ich vom Alt-SuB lese (ist dort schon seit mind. 2010), darf ich 3 Euro in ein Sparschwein schmeißen und mir vom Erlös ein neues Buch kaufen :) So trickse ich mich selbst aus ;)

    LG und ein wunderschönes WE :)

    Nanni

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena