Sonntag, 25. November 2012

In my mailbox...

Kurz und knackig:

Kai Meyer "Asche und Phönix"
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.

Katie Kacvinsky "Dylan & Gray"
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und vor allem will sie aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein - und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze, sie schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende. Gray winkt ein Sportstipendium an einem weit entfernten College. Und auch Dylan hat Pläne: Sie will die Welt sehen und weiter jeden Tag wie ein Wunder erleben. Die beiden erleben, wie leicht es ist, sich zu verlieben - und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.
 
(Inhaltsangaben von amazon.de)

4 Kommentare:

  1. Ui. Asche und Phönix. *_*
    Das möchte ich auch noch lesen. :)
    Das andere Buch kenne ich nicht. ;) Dir ganz viel Spaß beim Lesen. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wollte ich um "Dylan & Gray" auch einen Bogen machen, weil das irgendwie so nach Teenie-Geschichte klingt. Aber dann habe ich an den verschiedensten Stellen gehört und gelesen, dass es ganz wunderbar sein soll - also habe ich doch zugeschlagen...

      Löschen
  2. Ach ja, "Asche und Phönix" hielt ich neulich in der Hand, habe mir dann aber selbst auf die Finger gehauen. Jetzt, wo ich erste Rezensionen kurz überflogen habe, bereue ich es bereits. Es soll ja richtig KLASSE sein. Dir viel Spaß mit deinen Neuzugängen! "Dylan und Gray" könnte ich übrigens auch mal weiterlesen (gefiel mir sehr gut bisher, aber momentan scheine ich für kein komplettes Buch in der Stimmung zu sein und so häuft sich meine Angelesen-Sammlung langsam).

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, "Angelesen-Sammlung" - davon kann ich auch ein Lied singen :( Bei mir häuft sich auch so einiges, aber "Asche und Phönix" hat sich dann trotzdem vorgedrängelt. Leider bin ich am Wochenende nicht so zum Lesen gekommen, wie ich das gehofft hatte, daher bin ich noch nicht so wirklich weit, aber ich finde jetzt schon, das Buch hat einen ähnlichen Sog wie die "Arkadien"-Reihe von ihm: man ist einfach gespannt und total neugierig, was da noch kommen mag... :)

      Löschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena