Sonntag, 29. Juli 2012

In my mailbox...

Diese Woche mit dabei: "Souvenirs" habe ich über Blogg dein Buch vom C.H. Beck Verlag bekommen, "Der Wind der Erinnerung" vom Droemer Knaur Verlag und "Scheiß Liebe"... tja, dieser Titel spricht mir momentan dermaßen aus der Seele, da musste ich das Buch schlicht und einfach haben.


Kimberley Wilkins: "Der Wind der Erinnerung"
Eine mitreißende Geschichte über Familie und ihre Geheimnisse und die erlösende Kraft der Liebe. Bestsellerautorin Kate Morton Als Emma das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Beattie erbt, hat sie wenig Lust, sich mit Kisten voller Erinnerungsstücke herumzuschlagen. Doch ein mysteriö­ses Foto lässt sie nicht mehr los. Es zeigt Beattie als junge Frau neben einem Mann, der besitzergreifend die Arme um sie legt. Zwischen den beiden: ein kleines rothaariges Mädchen. Der Mann ist nicht Emmas Großvater – und wer ist das Kind? Schon bald vermag sich Emma den Geheimnissen von Beatties Vergangenheit nicht mehr zu entziehen …
Thomas Brinx, Anja Kömmerling: "Scheiß Liebe"
Lenes heile Welt bricht auseinander, als sie in der Tasche ihres Vaters die Liebesbotschaft einer fremden Frau entdeckt. Ausgerechnet ihr rationaler Vater zerstört mit einer Affäre die Familie? Lene will nur an den einen Satz glauben: "Alles wird gut." Ihre große Schwester Rose dagegen glaubt seit ihrer Beziehung zu dem Musiker Dante an gar nichts mehr, vor allem nicht an die scheiß Liebe!
David Foenkinos: "Souvenirs"
Der junge Held dieses Romans lebt in einem Zustand "permanenter Unschlüssigkeit", als kurz hintereinander sein Großvater stirbt, seine Großmutter nicht nur ins Altenheim, sondern auch wieder in die Schule, sein Vater in Rente und seine Mutter nach Russland geht. Irgendetwas ist in seine Familie gefahren. Was bleibt ihm anderes übrig, als in den Tiefen der Pariser Nacht seine ruhmreiche Zukunft als Schriftsteller hinter der Rezeption eines kleinen Hotels vorzubereiten? Wenn sich alles verändert, was bisher unverrückbar schien, braucht man schließlich etwas, was einem Halt gibt. Eine Frau zum Beispiel. Doch wo finden? Auf einer Beerdigung etwa? Wohl kaum. Am Ende kommt doch wieder alles anders.
-----
Für den Kindle gab es diese Woche "Hollowmen" von Amanda Hocking, die Fortsetzung zu "Hollowland". Nachdem ich diesen ersten Teil gestern an-den-imaginären-Kindle-Seiten-klebend ausgelesen hatte, musste ich mir eigentlich direkt die Fortsetzung holen, auch wenn die mit 5,14 Euro für ein englisches Kindle ebook gar nicht mal sooo billig ist. Das geht Kindle-sei-Dank ja recht schnell (einfach auf "jetzt kaufen" klicken, man muss eigentlich nix mehr machen, nicht mal suchen!) und das werde ich mir wohl demnächst zum Lesen vornehmen, da mich die Zombiegeschichte um Remy und ihre Freunde doch ziemlich in ihren Bann zieht...
Amanda Hocking: "Hollowmen"
Hollowmen - the sequel to Hollowland....
After six months in the quarantine, Remy finds out things are much worse than she feared. Her plans to escape come with a heavy cost, and she realizes that zombies aren't the worst of her problems.

1 Kommentare:

  1. Also deine Neuzugänge klingen ALLE interessant. Allen voran "Souveniers". Ich mag die Schreibe des Autors einfach und bin gespannt, ob er mich ein weiteres Mal begeistern kann. "Scheiß Liebe" spricht mich spontan auch sehr an. Ich behalte auf jeden Fall alle mal im Auge. Und hey, ich sehe mit dir und BdB klappt es nun doch. Freu mich für dich!

    LG, Reni

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena