Sonntag, 1. Juli 2012

Challenge Halbjahresstand

Das halbe Jahr ist vorbei (meine Güte, wirklich?! Wo ist die ganze Zeit hin??); da gönn ich mir doch mal einen Blick auf meine 2012er-Challenges und vor allem meinen Stand bei eben diesen.

2. Chance Challenge
Vielleicht hat´s irgendwer mitbekommen: die "2. Chance Challenge" hab ich gekippt, Anfang Mai oder so. Eigentlich fand ich die Idee, einem Buch, das man eher so mittelmäßig bis schlecht fand beim ersten Lesen, noch eine Chance zu geben, gar nicht so übel. Da ich für diese Challenge allerdings von Anfang an eher ein Auge auf auf die Randnotiz "Es ist auch möglich, ein Buch - egal ob schlecht oder nicht - einfach noch einmal zu lesen." geworfen hatte, hab ich tatsächlich kaum ein wirkliches "2. Chance-Buch" gelesen. Und bis zum Oktober hätte ich bei einem Ziel von 12 noch 8 eher (miese) Bücher nochmal lesen müssen. Das... hat mir dann irgendwie keinen Spaß mehr gemacht. Ich hab noch soviele andere Bücher liegen/stehen, da will ich meine Lesezeit ungern an mittelprächtige Bücher hängen.

I´m in... Englisch-Challenge
Da bin ich eigentlich ganz gut dabei. Jeden Monat mindestens 1 englisches Buch - das klappt. Zumindest meistens. Im März hab ich nix englisches gelesen, jetzt im Juni auch nichts (nur angefangen), im Mai dafür gleich 3. Ich bin mal optimistisch, dass das so weitergeht und ich bis Ende des Jahres jeden weiteren Monat 1 englischsprachiges Buch lesen werde.

Lieblingsbuch-Challenge
Ich war am Anfang ja ziemlich skeptisch, ob ich an dieser Challenge teilnehmen soll, und selbst als ich mich angemeldet hatte, war ich eher zurückhaltend. Das Ding ist folgendes: ich finde die Idee hinter der Challenge ganz toll und beglückwünsche Tine und Eva heute noch zu diesem Einfall. Es ist nur so, dass in der Liste, die letztlich aus den Lieblingsbüchern entstanden ist, zwar Bücher sind, die ich gern lesen möchte und die interessant klingen - aber eben mindestens genauso viele, auf die das nicht zutrifft. Noch (mindestens) 2 Plätze auf meiner "geplanten Liste der 12 Lieblingsbücher" sind frei und ich tue mich äußerst schwer damit, mir aus den Vorschlägen noch was rauszupicken. Momentan habe ich 4 der 12 gelesen (und "Drei Wünsche hast du frei" von Barbara Delinsky lese ich so ein bißchen nebenbei), was - wie ich finde - schon ganz ok ist, rein vom Schnitt. Ich werde mir für die Challenge noch einige Bücher zulegen (kaufen?) müssen, was ich eben etwas skeptisch betrachte, weil mich die Inhaltsangaben mancher Bücher so gar nicht ansprechen, und ich mich dann etwas sträube, dafür vielleicht (umsonst?) Geld auszugeben. Mal sehen, vielleicht treibe ich das ein oder andere irgendwo geborgt oder als billigeres Mängelexemplar auf.
Als halbjähriges Fazit kann ich an dieser Stelle aber schon mal sagen: von den Büchern, die ich bisher gelesen habe, war keins dabei, was mich wirklich richtig begeistern konnte, oder dass sich sogar zu meinem eigenen Lieblingsbuch entwickeln könnte. Geschmäcker sind halt verschieden.

Von Liebe, Tod und Ehre - Challenge
Tja, da bin ich auch ganz gut dabei. Von 10 Themen, die gelesen werden sollen, habe ich bis jetzt 8 (hier). Wobei ich mir sicher auch andere Bücher anrechnen könnte, die ich bisher gelesen habe und die mal mehr oder weniger speziell Themen aus der Liste aufgreifen. Aber ich versuche natürlich trotzdem, mir bewusst Bücher auszusuchen, die zu einem bestimmten Thema passen; und ich denke, bis Ende des Jahres werde ich hier mindestens 10 Themen abhaken können.

Wie sieht´s bei euchen und euren Challenge-Teilnahmen nach einem halben Jahr aus?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena