Mittwoch, 20. Juni 2012

Getaggt?! Hä?

Also... ich bin der Bloggersprache ja weitestgehend mächtig, dachte ich zumindest immer. Aber dann und wann kommt dann eben doch mal ein Begriff, der mir diverse Fragezeichen vor die Stirn zaubert.
Das Streifenzebra hat mich getaggt.
Hö?!

to tag (eng.) = kennzeichen, markieren, bezeichnen, etikettieren

Aha. Wenn ich mir die "Spielregeln" dazu ansehe, würde ich mal schätzen, handelt es sich beim "taggen" um ein neudeutsches "Stöckchen". Nicht dass wir uns falsch verstehen: ich finde auch den Begriff "Stöckchen" ziemlich dämlich unpassend, wir sind ja schließlich keine Hunde. (Übrigens: mein Hund läuft keinem Stöckchen hinterher. Das nur mal am Rande.) Aber irgendwie konnte ich damit noch was anfangen und wusste, was Sache ist: man kriegt Fragen gestellt und die soll man beantworten.
Und nun wurde ich also "getaggt" und soll 8 Dinge zum Thema Urlaub aufschreiben.
Hm. *schulterzuck* Von mir aus.

Urlaub
1. Was ist das?
2. Ich hatte schon viel zu lange keinen mehr.
3. Stellt man mir die Wahl zwischen Strandurlaub und Städtereise, wähle ich die Städtereise.
4. Bis auf einen kurzen Aufenthalt in Tunesien (und das ist eeeeewig her, ich erinner mich schon nicht mehr dran), habe ich Europa noch nie verlassen.
5. Das finde ich eigentlich ziemlich zum Heulen.
6. Urlaub ist oftmals anstrengender als die "normalen" Alltage.
7. Ich liebe die Kopfkissen der Ibis-Hotelketten. Auf denen schläft es sich herrlich.
8. Ich möchte gern mal nach New York. Und nach St. Malo. Auf die Kanalinseln. Nach Prag. Und Budapest. Und Istanbul. Nach Island. Nach Maine und New Hampshire. Nach St. Petersburg. Nach... HIMMEL, wieso hab ich eigentlich nur so wenig Urlaub im Jahr???

Das "Weitertaggen" lass ich mal bleiben. Ich halte nicht so viel von diesen Zwängen ^^ Wer mag, kann ja trotzdem auch was zum Thema Urlaub schreiben. Oder zum Thema Shampoo. Oder Hundenamen. Oder...

1 Kommentare:

  1. Lustig, als ich das erste Mal vom "taggen" gehört habe, ging es mir ähnlich wie dir. Ja, durchs Bloggen kann man noch ordentlich dazulernen. :P

    Und wie, Urlaub ist anstrengender? Was treibst du denn in deinem Urlaub so? Vielleicht solltest du dann mal den Strandurlaub wählen, zumindest für ein oder zwei Tage. Mit einer guten Lektüre und dem passenden Sonnenschutzfaktor kann das sehr entspannend sein. Es gibt ja auch abgelegene Fleckchen, wenn man diesen Massenauflauf nicht mag. Städtreisen sind aber auch schön!

    LG, Reni

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena