Samstag, 14. April 2012

In my mailbox...: frustgeshoppt

Eben habe ich in meinen Bücherregalen Staub gewischt und musste permanent den Kopf schütteln. Warum? Weil ich festgestellt habe, dass ich einfach zuviele Bücher habe. Und das ist nicht nur so eine Floskel, so ein halb-ernst-gemeintes Gejammere... nein, ich hab WIRKLICH viel zu viele Bücher. Ich meine, das sind wirklich schon soviele, dass ich beim Staubwischen nur noch drumherum wische, weil ich keine Lust habe, da alles rauszunehmen; und sich in meinen Regalen die Bücher nicht nur in einer Reihe befinden (wie es wohl sein sollte), sondern ich Bücher bereits in 2. und 3. (!) Reihe voreinander und übereinander stapeln muss, weil sonst kein Platz ist. Ich mag das nicht.
Habt ihr gewusst, dass man auf so einen Regalboden eines Billyregals (eines bekannten schwedischen Möbelherstellers) "nur" 15 kg packen darf bzw. sollte? Also... ich kann mal mit Sicherheit feststellen, dass so ein Regalbrett auch weit mehr als 15 kg aushält. Beult sich in der Mitte halt nur ein bißchen nach unten aus... o.O

Tja nun, sei´s drum. Ich hab ja neulich schon rumgemurrt, dass ich letzte Woche einen Anfall von Frust-online-Shopping hatte. Bücher sind´s geworden. (Und Schuhe *hüstel*). Bei Arvelle habe ich mich durch die Seiten geklickt und mehr oder weniger hemmungslos Bücher in den Warenkorb gepackt, die ich irgendwann schon mal haben wollte. So sind es denn dort die folgenden geworden:


Kerstin Gier: "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner"
Kai Meyer: "Schweigenetz"
Isabel Wolff: "Der Stoff, aus dem die Liebe ist" (das Buch habe ich netterweise gratis dazu bekommen, weil... nun ja, mein Bestellwert so hoch war... *schäm*)
William Coles: "Das limonengrüne Zimmer"
Lisa McMann "Wake"
Cornelia Funke: "Geisterritter"



"Zeitenlos" von Shelena Shorts habe ich mir kurzerhand so gekauft, weil´s gerade erst neu erschienen ist, und irgendwie nett klang. Die Inhaltsangabe klingt auch ein wenig nach der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier; auch wenn ich davon bisher noch nicht so viel gemerkt habe. Ich bin jetzt ca. bei Seite 130, und auch wenn die Story ganz nett geschrieben ist, ist bisher nicht wirklich viel passiert. Ich lese mal gespannt weiter.
Und "Die Flüsse von London" habe ich aus dem amazon Vine-Programm. Die Bewertungen lassen zwar eher ein mittelprächtiges Buch vermuten, aber ich habe mich sehr von den Anpreisungen à la "Harry Potter für Erwachsene" oder "spannend, liebenswürdig, mit Humor" mitreißen lassen. Hoffentlich nicht umsonst ;) Außerdem habe ich ja ne Schwäche für London.

Eben (dann doch mal!) habe ich es auch endlich geschafft, meine zahlreichen Leseproben und Verlagsvorschauen, die ich noch seit der Büchermesse hier liegen hatte, durchzusehen. Mit folgendem Ergebnis: Meine Wunschliste bei amazon ist soeben von 226 auf 249 Elemente raufgeklettert. Mein Bruder hat gestern schon mal scherzhaft gefragt, ob ich nicht mal die gesamte Liste in den Warenkorb packen will um zu sehen, wie teuer das wäre. Ich hab es NICHT gemacht. Den Spaß gebe ich mir (und ihm) nicht. Nachher klicke ich noch aus Versehen auf "Bestellen"...

6 Kommentare:

  1. Noch interessanter als den Preis für die "aus Versehen" abgeschickte Bestellung fände ich die Gesichter der Amazon-Mitarbeiter, wenn so eine Bestellung bei ihnen eingeht. :D
    Und das Gesicht vom Postboten, wenn er das Paket mit dem Gabelstapler bei dir abliefert ... *g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber stell dir das mal vor: wenn man so eine Gabelstapler-Lieferung auspacken dürfte. Ich meine, das ist doch ein Traum! Unmengen von Paketen und alle dürfte ich aufreißen *leuchtende Augen krieg* :D

      Löschen
    2. Als Buchhändler durfte ich genau das die letzten Jahre jeden Tag machen. In der Weihnachtszeit auch ein bisschen mehr. Da gingen einem aus etwas anderen Gründen die Augen über ... :D
      Und vorher durfte ich die Pakete einmal quer durch den Laden tragen - leider ohne Gabelstapler.

      Löschen
  2. Wow...Bücher und Schuhe klingt genau wie mein Frustshoppen. ;-) Wenn man ehrlich ist kann man doch auch von beidem nicht genug haben ;-)

    Die Wake-Trilogie habe ich zu 2/3 auch schon gelesen und finde sie anders...aber gut. Bin gespannt, wie dir das gefällt.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, um "Wake" schleiche ich irgendwie schon ewig herum. Vielleicht wurde es jetzt einfach mal Zeit, auf Bestellen zu klicken :)
      Frustshoppen rules! :D

      Löschen
  3. In dritter Reihe stehen die Bücher bei mir (noch) nicht. Aber dass man das mit den Gewichtsangaben nicht so eng sehen muss, das habe ich auch shcon herausgefunden ;-)
    Und die Wagenladung Bücher würde ich wirklich zu gerne sehen! Was wäre das ein Traum, all die Schätze auspacken zu dürfen :D Nur die Rechnung müsste man dann an irgendjemans Anderes weiterleiten...
    Zu "Die Flüsse von London" habe ich bisher eigentlich nur ziemlich begeisterte Meinungen gehört. Ich bin gespannt, wie du es findest.

    Viel Spaß auf alle Fälle mit deinen Schätzen :)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena