Freitag, 20. April 2012

Freitagsgedanken

Freitag!!! Endlich frei. Zumindest 2 Tage. Die Woche hat sich irgendwie gezogen wie Kaugummi, oder? Ging´s irgendwem auch so?
Kleines Wochenfazit: nicht viel passiert. Ich muss mich für meinen Job jetzt in die Geheimnisse des Programmierens am PC einarbeiten - herrje! Bei mir ploppten schon stets jede Menge Fragezeichen vor meiner Stirn auf, wenn ich mal versucht habe, am html- Code meines Blogs was zu verändern (mittlerweile lasse ich das, es bringt eh nichts außer Fehlermeldungen). Tja, jetzt sitz ich hier vorm Bildschirm und sehe nur Kürzel pic. port_code und Zeichen *#; und Klammern ( ) und Punkte und mittendrin fette #Error! Meldungen und und und ... und soll mich damit anfreunden, weil ich irgendwann mal selbst ganze Experiment-Reihen damit selbst erstellen muss darf. Noch (!) bin ich optimistisch :(

Eben habe ich eine Email von The Book Depository bekommen mit einem 10%- Gutschein. Na dankeschön. Da weiß ich ja, wo ich mir am Wochenende was bestellen werde... 10% kann man schließlich nicht einfach so verfallen lassen *sabber*

Lesetechnisch komme ich momentan kaum voran. Ich hab Unmengen von angefangenen Büchern, immer mal so die ersten 50 Seiten gelesen und dann ein anderes angefangen. Warum auch immer, das ist eine Unart von mir. Ich bin guter Dinge, dass ich "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman an diesem Wochenende fertig lese - wird Zeit, damit ich das Christine endlich mal zurück schicken kann, die so nett war, mir das zu leihen.
Mal eben im Überblick, an welchen Büchern ich aktuell sitze:

- "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman
- "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch
- "Die Hüterin Midgards" von Ivo Pala
- "Nathalie küsst"  - David Foenkinos
- "Die falsche Tochter" von Nora Roberts
- "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" von Kerstin Gier
- "The girl in the mask" von Marie-Louise Jensen
- "Percy Jackson: The last olympian" von Rick Riordan
- "Sie und Er" von Andrea de Carlo
- "Virtue" von Amanda Hocking

Muss ich noch irgendwas sagen??? 2 Tage Wochenende sind einfach viel zu wenig im Vergleich zur Restwoche.
Übel ist das Ganze obendrein auch deshalb, weil ich das Gefühl habe, bei allen Challenges, an denen ich teilnehme, hinterher zu hängen. Ich wollte in diesem Monat eigentlich noch "Finding Sky" lesen, einmal als Buch für die Lieblingsbuch-Challenge und zum anderen für die Englisch-Challenge (2 Fliegen mit einer Klappe und so...), aber nun hat der April schon wieder nur noch so wenige Tage und wenn ich mir die Liste (s.o.) anschaue, fange ich lieber kein weiteres Buch mehr an :(
Apropos Challenge: ich bin kurz (so kurz: (_____) ) davor, die "2. Chance Challenge" abzubrechen. Zum einen hatte ich die Regeln für mich ja sowieso eher so ausgelegt, bereits bekannte Bücher einfach nochmal zu lesen - von einer 2. Chance kann da nicht wirklich die Rede sein. Und dann sehe ich mich in den nächsten Monaten auch nicht wirklich zu meinen "alten" schon bekannten Büchern greifen, dafür gibt´s einfach viel zu viel Neues, und meine SuB-Bücher stapeln sich ja auch bei mir. (Das war eigentlich doppelt gemoppelt. Na egal.)


1 Kommentare:

  1. *aufzeig* Meine Woche war auch eeeelendig lang. :/ Aber naja... Das geht wohl auch mal vorbei.

    Wenn Du Probleme hast, ein Buch zu Ende zu lesen, solltest Du vielleicht wirklich zu Finding Sky oder sogar Divergent greifen, denn die kannst du nicht mehr aus der Hand legen, das sag ich Dir. :)

    Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena