Samstag, 3. März 2012

In my mailbox...

Ein kleines Raunen ging in der letzten Woche durch die Buch-Blogger-Welt, als manch einer verkündete, eine Einladung von amazon zum exklusiven Vine-Programm erhalten zu haben. Dieses Programm lädt einen ein, Produkttester bei amazon zu werden, und noch vor dem offiziellen Erscheinen einige Produkte auszuprobieren. Ziemlich erfreut (und auch ein kleines bißchen geehrt) fühle ich mich durchaus, denn ich wurde auch eingeladen und darf jetzt die Vorzüge einer amazon-Produkttesterin einmal selbst ausprobieren. Das finde ich wirklich klasse und ich freue mich total. Bei mir stehen natürlich in erster Linie literarische Produkte auf der Liste, aber wer weiß... vielleicht bestelle ich mir auch mal etwas anderes, wenn es mich anlacht. Von DVDs, CDs über Elektrogeräte bis zum Spielzeug ist da ja einiges dabei.
Meine erste Errungenschaft, die ich dem Vine-Programm zu verdanken habe, war eine spontane Entscheidung: "Gebannt" von Veronica Rossi. Steht/ stand zwar auf meiner Wunschliste, allerdings hätte es nicht oberste Priorität gehabt, da es sich augenscheinlich einmal mehr um ein dystopisches Werk handelt (und denen steh ich ja nach wie vor etwas skeptisch gegenüber). Trotzdem hab ich es mir ausgesucht und gestern auch mal direkt angefangen, darin zu schmökern. Darum geht´s:

Veronica Rossi: "Gebannt- Unter fremdem Himmel"
Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe. Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstossen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über grosse Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!

Mal sehen, ob ich es tatsächlich nicht aus der Hand legen kann, bisher habe ich erst gute 40 Seiten gelesen. 
Überhaupt stapeln sich bei mir momentan mal wieder die Bücher und ich stehe vor der Qual der Wahl, welches ich wann und wie und vor allem zuerst lesen mag. Prinzipiell beherzige ich dann immer den kleinen Kniff, zuerst alle Bücher zu lesen, die ich zuerst lesen "müsste", weil sie Rezensionsexemplare sind, Leseexemplare, die bewertet werden sollen etc, oder die einfach Vorrang haben, weil manch einer auf eine Rezension wartet. Aber selbst damit stelle ich mir zur Zeit selbst ein Bein, weil das tatsächlich auf 3 dicke Bücher zutrifft, und ich dadurch trotzdem nicht schneller voran komme. Ich komme einfach nicht zum Lesen. Heute auch schon wieder nicht. Es ist schon wieder nachmittag und ich habe noch. keine. einzige. Seite. gelesen. Irgendwas mache ich falsch. (*hüstel* Eigentlich hatte ich vor, heute auch endlich mal die beiden ausstehenden Rezensionen zu "Wasser für die Elefanten" und "Fünf" zu schreiben. Das sieht bis jetzt nicht so aus. *hüstel*)
Heute erreichte mich dann auch noch das Buch "Sie und Er" von Andrea de Carlo, welches ich gewonnen und hier schon einmal kurz vorgestellt habe. Das Buch habe ich unter der Prämisse gewonnen, das Buch recht schnell zu lesen und zu rezensieren. Also dalli. ;)

2 Kommentare:

  1. Schöööön, dass du dich auch geehrt fühlten darfst. ;) Ich bin sehr gespannt, was du zu "Gebannt" sagst. Ich bin da nämlich echt zwiegespalten und eher mäßig begeistert. Aber lies erst mal! Das mit der Lese- und Reziflaute ist manchmal echt verzwickt. Mir geht es derzeit beim Rezensieren ähnlich. Vor allem wenn ein Buch für mich mittelmäßig war, tue ich mich etwas schwer. Und davon habe ich gleich zwei auf meiner Schreibliste. Grrrr...

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  2. Na dann herzlich willkommen im Programm :-)
    Ich hab das Buch schon gelesen, es war ein ziemlich guter Auftakt, auch wenn mir noch das gewisse Etwas gefehlt hat. Aber das kommt bestimmt im zweiten Band.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena