Mittwoch, 11. Januar 2012

Ich liebe Bücherpost...

... insbesondere vom Coppenrath Verlag. Also nicht, dass man mich falsch versteht: ich freue mich wie ein Schneekönig über jedes Buch, das ich von einem Verlag bekomme und lesen darf - das ist ja schließlich keine Selbstverständlichkeit, und ich kann auch heute, nach einigen Monaten, in denen ich schon etwas "Übung" im bei-Verlagen-nach-Rezensionsexemplaren-anfragen habe, oft immer noch nicht glauben, dass ich tatsächlich meistens eine positive und vor allem nette Antwort zurück bekomme.
Aber irgendwie... habe ich den Eindruck, dass sich die Menschen beim Coppenrath Verlag immer so ein kleines Extra, ein zusätzliches "Schmankerl" einfallen lassen, um die Lesewütigen daheim besonders zu verzücken. Zumindest hatte ich einen solchen "Aha"- und "Nein, wie toll!!"- Moment dank des Coppenrath Verlages schon 3x. Zum einen liegt das sicher auch an Frau Klinkert, der ich hier an der Stelle einfach mal ein DANKESCHÖN ausspreche, weil sie immer so nette Antworten schreibt und auch in den Briefen, die sie beilegt, so überaus freundlich und sympathisch ist :) Zum anderen liegt es aber natürlich an den Büchern, und an der Art, wie diese geliefert werden.
Anfang dieser Woche habe ich ein Päckchen vom Coppenrath Verlag in der Post gehabt. Mit kribbelnden Fingern und voller Vorfreude hab ich es aufgerissen und "Woah" gedacht. Darin war nicht nur ein Buch, sondern viel mehr ein Geschenk *sabber* Ich hab das mal spontan mit der Kamera festgehalten:




















Was drin war?

Das Buch "Meeresflüstern" von Patricia Schröder sowie eine kleine Schokolade mit Meersalz. Ja, richtig, mit Meersalz, das musste ich auch erst 2x lesen. So sehr ich mich auch über dieses Buch freue - die Schokolade wird wohl ein langes ungegessenes Dasein fristen ;)

Nach dem Tod ihres Vaters verlässt die siebzehnjährige Elodie ihre Heimatstadt Lübeck, um bei ihrer Großtante auf Guernsey zu leben. Als wenig später auf der Nachbarinsel ein Mädchen tot aufgefunden wird, glaubt sie, dass ihre Ankunft auf der Kanalinsel in irgendeinem Zusammenhang mit dem schrecklichen Vorfall steht. Aber wie ist das möglich? Und wer ist der wunderschöne Junge, dem Elodie in ihren Träumen begegnet? Dann, eines Tages, taucht dieser Junge plötzlich wie ein Geschöpf aus dem Meer vor ihr auf. Geheimnisvoll. Magisch. Betörend. Elodie kann nicht aufhören, an ihn zu denken. Und sie beginnt zu ahnen, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt und wie sehr ihr eigenes Schicksal mit den dunklen Legenden der Kanalinseln verknüpft ist.

3 Kommentare:

  1. Das Buch sieht sooooo toll aus! :)
    Und der Trailer ist auch geniral! :)
    Viel Vergnügen beim Lesen wünsche ich dir.
    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Schokolade mit Meersalz soll gar nicht so schlecht schmecken, wie es sich anhört... ich hab mich aber auch noch nicht getraut!

    Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen
  3. Also die Schoki ist wirklich lecker! Ich mag normalerweise auch keine mit Chillie oder sonst einem komischen Zusatz. Das Meeressalz schmeckt man jedoch kaum raus. Probiere es ruhig mal! Hach ja, über die tollen Aktionen vom Coppenrath und eben von Frau Klinkert bin ich auch stets begeistert. Das Buch habe ich ja bereits ausgelesen und werde es bald rezensieren ... mal sehen was du sagst. Denn ich muss gestehen, dass ich zum Ende hin nicht mehr ganz so beschwingt war von dem "Meeresflüstern". Also lies schnell und schreib mir, was du denkst. :D

    LG Reni

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena