Donnerstag, 10. November 2011

Rubinrot: Darsteller von Gwendolyn und Gideon stehen fest

Und ich finde sie nicht gut. Das nenn ich mal eine Fehlbesetzung. Tut mir leid, aber das Mädel ist doch keine Gwendolyn... Oder bin ich die einzige, die das so sieht?
Ich find´s zwar schön, dass für die Verfilmung deutsche Schauspieler (Maria Ehrich und Jannis Niewöhner) ausgewählt wurden (es waren ja wohl auch mal britische im Gespräch), aber in meinem Kopf sahen die beiden immer anders aus... Aber das ist ja immer das Problem mit Verfilmungen: man kann es einfach nicht jedem recht machen.
(Quelle: hier)

16 Kommentare:

  1. hm also die Gwendoly gefällt mir nicht, der Gideon aber schon ^^

    lg Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne die Bücher nicht und kann deshalb die Schauspieler nicht beurteilen.

    Aber sieh es mal so: Es hätte auch schlimmer kommen können - zum Beispiel hätte einer der Ochsenknecht-Jungs den Hauptdarsteller spielen können :D

    AntwortenLöschen
  3. @ Vanessa: ich finde auch, mit dem Gideon könnte ich noch zurecht kommen (^^), auch wenn der hier irgendwie viel zu jung aussieht. Aber sie als Gwen...

    @ Mila: da hast du natürlich absolut recht! :D Jimmy Blue und Wilson Gonzales (Himmel, ich weiß sogar, wie sie heißen, aaaahhhh!!!) als Gideon wären echt verboten! Andererseits wären die vermutlich nicht mal zum Casting eingeladen worden. Und du kennst die Bücher nicht? Lies sie, kann ich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  4. Habe ich gerade via Facebook gesehen und bin selbst unentschlossen. Ich habe mir beide nämlich auch gaaaanz anders vorgestellt! Jetzt aber gleich sagen, dass es nicht passt, würde ich auch nicht. Ich schau mir später das Endergebnis an und entscheide dann. Gideon sieht mir aber noch zu liebt aus, bisschen ernster muss er dann schon gucken. ;)

    AntwortenLöschen
  5. @ Reni: jaaa, ihm fehlt irgendwie so ein bißchen das Arrogante, Besserwisserische. Aber wer weiß, wie er im Film so ist. Ihn kenn ich gar nicht, aber sie hab ich sogar schon ab und zu im TV gesehen.

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt: arrogant und besserwischerisch fiel mir jetzt spontan nicht ein. :) Sie kommt mir auch bekannt vor, einordnen kann ich sie aber nicht so recht. Wir dürfen gespannt sein und werden hoffentlich nicht enttäuscht!!! Verfilmungen haben mir nämlich schon manch eine Buchreihe zerstört. Das mit Eragon habe ich bis heute nicht überwunden. ;)

    AntwortenLöschen
  7. @ Reni: Wieso, war der Eragon-Film so schlimm? Ich kenne weder Film noch Buch, bzw. ich habe den ersten Teil mal angefangen zu lesen und nach 40 Seiten oder so aufgegeben, weil´s überhaupt nicht mein Fall war.
    Aber ich kenne das auch. Der Film zu "City of Bones" wird zwar erst noch gedreht, aber seit ich weiß, wer den Jace spielt, hab ich so gar keine Lust mehr drauf, ihn zu sehen, weil mich das irgendwie total enttäuscht hat. Das passt einfach nicht. Hm :(

    AntwortenLöschen
  8. Hm, Gwendolyn hätte ich mir auch ganz anders vorgestellt. Den Gideon-Darsteller finde ich auf den ersten Blick okay, ich hatte allerdings sowieso kein großartiges Bild von ihm im Kopf.

    @Eragon: Also ich kenne nur den Film und der war so unglaublich grottig (und die Handlung haargenau dasselbe wie StarWars Ep. IV, nur im Fantasysetting), dass ich nur hoffen kann, dass das Buch besser ist ...

    Naja, mit den Besetzungen das ist sowieso immer schwierig. Jeder hat ja so sein Bild im Kopf. Am schlimmsten ist es, wenn der Darsteller/die Darstellerin dann auch von der Art zu spielen einfach nicht zu der Buchfigur passt.

    AntwortenLöschen
  9. Jaaaa, also bei Eragon fand ich das Buch eigentlich toll ... dann ging es ins Kino und wie Neyasha schon schrieb: es war einfach nur GROTTIG!!! Die Schauspieler, die Umsetzung alles einfach nur lächerlich. Ich saß neben meiner Schwester und wir mussten schon lachen, weil wir´s einfach so schlecht fanden ... das war es dann für mich. Kein weiteres Eragon-Buch habe ich mehr gelesen, seitdem. Jetzt habe ich allerdings die Hörbücher dazu von einer lieben Bloggkollegin bekommen und werds viell. nochmal probieren.

    Bei "City of Bones" habe ich für Jace jetzt gar kein Bild im Kopf. Ich weiß nur, dass zuletzt Alex Petty...dinges im Gespräch stand. Bin da aber auch noch etwas skeptisch, was die Umsetzung betrifft. Genauso wie bei den "Tributen von Panem". Alles krallt sich Hollywood unter den Nagel und meistens ist es leider nicht gut gemacht. Deshalb sehe ich dem auch stets mit gemischten Gefühlen entgegen. Klar, die eigene Phantasie sieht ja sowieso meist anders aus ... aber schlecht produziert/besetzt ist ja leider keine Seltenheit.

    AntwortenLöschen
  10. @ Reni: *kicher* "Alex Petty...dingens" hätte ich mir auch gewünscht als Jace, aber der ist es ja leider nicht geworden. Stattdessen irgend so ein Milchbubi namens Jamie Campbell Bower, dem ich den coolen Shadowhunter in NY nie im Leben abnehme - daher große Enttäuschung meinerseits. Siehe auch hier:
    http://i-am-bookish.blogspot.com/2011/06/city-of-bones-der-film-wir-haben-einen.html

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den Link und ich gebe dir recht: der Milchbubi ist NIE UND NIMMER Jace Wayland. Alex Petty...dingens wäre mir da auch 1000 Mal lieber gewesen. ;) Schaun wir mal, wie die Filme dann ausschauen, vielleicht werden wir ja doch noch positiv überrascht.

    AntwortenLöschen
  12. ich find beide sry den ausdruck "zum kotzen" XD leider leider ist es viel zu oft so das die totalen fehlbesetzungen vorherrschen -.- müsst euch nur mal die leute bei panem ansehen oder city of bones : GROTTTEEE XD naja angucken werd ich mir diese pharse wohl aus protest td XD

    lg july

    AntwortenLöschen
  13. Ugh.. Jamie Campbell Bower spielt ne Hauptrolle?^^"

    Nach "Sweeney Todd" fand ich ihn eigentlich recht gut und auch in anderen Filmen, in denen er Kurzauftritte hatte, hat er mir gefallen..

    Deshalb war ich sehr gespannt auf die Serie "Camelot", in der er die Hauptrolle gespielt hat.
    Kurz gesagt: Serie mies, schauspielerische Leistung sehr mies.
    Serie wurde nach der 1. Staffel abgesetzt.

    Mal sehen, ob Jamie mich nochmal überzeugen kann^^

    AntwortenLöschen
  14. Also ich persönlich, finde auch das Gwendolyn eine völlige Fehlbesetzung ist. Ich habe sie mir eher wie Ria Schenk (Eisblume) vorgestellt. Gideon finde ich noch ganz in Ordnung,er ist zwar nicht gerade so gut aussehend wie er es ja eigentlich sollte, aber immerhin besser als die Gwendolyn-Besetzung! :)

    Ich fand aber eigentlich auch, dass die Bücher als Filme wirklich hätten gut werden können, mit den Schauspielern bezweifle ich das jetzt :/

    AntwortenLöschen
  15. Als ich den Trailer gesehen habe, war ich richtig enttäuscht.
    Gideon wurde als unbeschreiblich schön geschildert allerdings hier ich mag den Schauspieler aber ich hätte ihn nie für diese Rolle gewählt.

    AntwortenLöschen
  16. Hey leute !! ich hab die hauptdarsteller bei uns im kino bei einer autogramstunde getroffen und die der rolle der gwendolin besetzt inzwischen ja maria :) beide echt nett und passen super in die rollen besonders gwendolin

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena