Freitag, 28. Oktober 2011

(Verfrühtes) In my mailbox...

Eigentlich berichte ich ja immer erst am Wochenende, was die Woche über büchermäßiges bei mir eingetrudelt ist. Da ich aber an diesem verlängerten Wochenende (jaaaa, am Montag ist Feiertag!!) einmal quer durch Deutschland tingele, um bei 2 Konzerten dabei sein zu können, gibt es diesmal schon Freitag ein "In my mailbox". (An dieser Stelle ein kleiner imaginärer Luftsprung, weil ich mich wie ein Keks auf morgen abend freue :D)
So, zurück zum Thema: Neuzugänge. Hach, ich hab soo tolle Bücher gekriegt diese Woche. (Alle sehnsüchtig erwartet, "Hide Out" konnte ich auch nicht liegen lassen, das musste ich sofort anfangen.) Mir sind dabei glatt zweimal die Augen rausgefallen. Einmal, weil "Grim" ein echt dicker Wälzer ist - wusste ich gar nicht. Und dann kam "In Liebe, Brooklyn" vom Loewe Verlag (auf das ich schon total gespannt bin), und ... nun ja, ... ich habe selten so ein kleines Büchlein gesehen... Ich weiß nicht, ob nur die Leseexemplare in sooo kleiner Ausführung gedruckt wurden, oder ob das Originalbuch, das am 2.11. erscheint, auch so klein ist. Damit ihr seht, wie klein es ist, hier ein Vergleichs-Foto:

Gesa Schwartz: "Grim"
Der Pariser Gargoyle Grim ist ein Schattenflügler, seine Aufgabe ist es, das steinerne Gesetz zu wahren, dass niemals ein Mensch von der Existenz seines Volkes erfahren darf. Doch eines Tages wird dieses Gesetz gebrochen und Grim begegnet der jungen Sterblichen Mia, die über eine besondere Gabe verfügt: Sie ist eine Seherin des Möglichen. Mia gerät in den Besitz eines rätselhaften Pergaments, das mit merkwürdigen Schriftzeichen bedeckt ist, die sie nicht entziffern kann. Kurz darauf wird sie von gefährlichen Anderwesen verfolgt. Gemeinsam beschliessen Grim und Mia, das Geheimnis des Pergaments zu ergründen. Sie ahnen nicht, dass sie sich damit auf eine gefährliche Reise begeben. Denn sie sind einem Rätsel auf der Spur, das nicht nur ihr eigenes Leben bedroht, sondern das Schicksal der ganzen Welt.

Lisa Schroeder: "In Liebe, Brooklyn"
Lieber Lucca,
ich vermisse dich.
Ich vermisse deine Augen und
die Liebe darin.
Ich vermisse deine Arme um mich.
Ich vermisse, wie geborgen
ich mich gefühlt habe bei dir.
Ich vermisse dich, Lucca.
Ich werde dich vermissen,
mein Leben lang.
In Liebe,
Brooklyn

Andreas Eschbach: "Hide Out"
- Fortsetzung von "Black Out" -
Was wäre, wenn das Wissen und die Gedanken eines Einzelnen für eine ganze Gruppe verfügbar wären? Jederzeit? Würde dann nicht Frieden und Einigkeit auf Erden herrschen? Wäre der Mensch dann endlich nicht mehr so entsetzlich allein? Oder könnte dadurch eine allgegenwärtige Supermacht entstehen, die zur schlimmsten Bedrohung der Welt wird?

5 Kommentare:

  1. Och, so klein und schon ein Buch!
    Ich stell mir dieses Winzding grad neben "A Dance with Dragons" vor. *lach*

    Ich bin mal gespannt, wie dir "Grim" gefällt - ich war ja nicht ganz so begeistert und denke nicht, dass ich den Folgeband noch lesen werde.

    AntwortenLöschen
  2. Wie knuffig!! :D
    Grim hatte ich auch angefangen und nach ner Weile wieder weggepackt, andere waren ja unglaublich begeistert. Bin gespannt, was Du sagst.
    Welche Konzerte sind es denn?

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich hab auch so geteilte Meinungen über "Grim" gelesen und gehört, aber irgendwie klingt es doch ziemlich interessant. Außerdem hab ich´s recht billig gekriegt, da ist das schon ok, selbst wenn´s mir nicht so gefällt.

    @ Karo: morgen abend gibt´s endlich mal wieder Maximo Park, in Dortmund, und am Montag abend komme ich praktisch zu dir nach Berlin (haha), da gibt´s ein Charitykonzert im Lido, u.a. mit Bandmitgliedern von Travis und Keane.

    AntwortenLöschen
  4. Ähm, ich hoffe ich hab hier nicht verpasst, aber um die Eschbach-Serie schleiche ich schon ganz lange rum. Wie findest du sie denn???

    Viel Spaß bei den Konzerten :)

    AntwortenLöschen
  5. @Tine: Also ich finde die neue Serie von Herrn Eschbach echt klasse. Alles ein bißchen abgedreht, und man muss sich ein wenig in diese Computer-Mensch-Schnittstellen reindenken können, aber total spannend und toll geschrieben. Ich kann´s dir nur empfehlen, mal in den ersten Band reinzulesen. Eigentlich hatte ich zum ersten Teil "Black Out" auch mal eine Rezension hier auf dem Blog, aber die wurde *räusper* mal aus Versehen (von mir?) gelöscht, und ist jetzt nur noch bei amazon zu finden. Naja...

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena