Samstag, 16. Juli 2011

In my mailbox...

Dieses Buch hatte ich schon länger im Auge (und auf der Wunschliste), und nachdem Filia nun vor kurzem davon berichtet hat und es ganz toll fand, musste ich es mir ebenfalls schleunigst zulegen. Sieht beim ersten Durchblättern auch tatsächlich irgendwie... etwas gruselig aus...

Ransom Riggs: Miss Peregrine´s Home for Peculiar Children
A mysterious island.
An abandoned orphanage.
A strange collection of very curious photographs.
It all waits to be discovered in Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children, an unforgettable novel that mixes fiction and photography in a thrilling reading experience. As our story opens, a horrific family tragedy sets sixteen-year-old Jacob journeying to a remote island off the coast of Wales, where he discovers the crumbling ruins of Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children. As Jacob explores its abandoned bedrooms and hallways, it becomes clear that the children were more than just peculiar. They may have been dangerous. They may have been quarantined on a deserted island for good reason. And somehow—impossible though it seems—they may still be alive.

Erscheint unter dem Titel "Die Insel der besonderen Kinder" im November beim PAN-Verlag auf deutsch.

3 Kommentare:

  1. Oh, dieser Roman ist nach einem Buchtrailer auf meine Wunschliste gelandet. Auf deine Rezension bin ich also schon jetzt gespannt! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch interessiert mich auch sehr. Da sind doch lauter gruselige Bilder drin, oder? Aber es ist trotzdem eine durchgängige Geschichte?

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Buch ist toll! Hab es jetzt fast durch und ich denke mal, ich werd spätestens am Wochenende was dazu schreiben. Bisher gefällt es mir wirklich gut und es liest sich auch sehr schön (weg). Die Bilder... naja, die sind in der Tat etwas gruselig, passen aber immer super zum Inhalt. Und ja, es ist eine durchgängige Geschichte.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena