Sonntag, 3. Juli 2011

In my mailbox...

Hach, was habe ich diese Woche doch wieder für schöne Bücher bekommen *seufz* Es gibt doch eigentlich nichts schöneres, als Pakete und Buchsendungen aufzureißen und ein neues Buch in der Hand zu halten, oder?
Aaaaalso, diese Woche gab es bei mir 2 Rezensionsexemplare, über "Blogg dein Buch" eins vom Rowohl Verlag sowie eins vom Arena Verlag. Ich hab nicht schlecht geguckt, als ich nach Hause gekommen bin und dort ein ganzes PAKET liegen hatte mit der Aufschrift "Arena Verlag". "Vision" war offensichtlich zu schwer, um es als Buchsendung zu verschicken, also musste ein großer Karton her (der war, um ehrlich zu sein, sogar um einiges zu groß...) und - meine lieben Leute - ich liiiieeebe ja Pakete-Aufreißen! :)
Dann hab ich bei amazon neulich ein historisch angehauchtes, aber schön romantisch-kitschiges Buch entdeckt, das ich mir kurzerhand bestellen musste. Sowas brauch ich ja ab und an, das geb ich ganz offen zu... Schließlich gab´s noch Schnäppchen bei ebay, 2 Bücher von Susanne Fülscher. Neulich hatte ich beim TTT ja schon mal erwähnt, dass ich, als ich so ca. 13 war, ein absolutes Lieblingsbuch hatte, nämlich "Muss Liebe schön sein" von Susanne Fülscher, dass ich mir das auch immer mal selbst kaufen wollte (weil es damals immer nur ausgeliehen war) und ich das aber bisher nicht gemacht habe. Bis jetzt. Jetzt hab ich´s mir doch gekauft. Und sogar in der alten Auflage, mit dem Cover, das ich noch von damals kenne. *freu*

Anja Goerz: "Herz auf Sendung"
Niemand ist eine Insel. Außer Sylt. Im Leben von Ina galt bisher: Du verliebst dich, fühlst dich wie im siebten Himmel, dabei liegt der nächste Herzensbrecher direkt neben dir. Damit soll jetzt Schluss sein: Auf Sylt, der schönsten Insel der Welt, fängt Ina nochmal von vorn an. Prompt verliebt sie sich in den Moderator des Inselradios. Und sie will nicht nur eine Tasse Kaffee, sie will ein weißes Kleid und einen Bausparvertrag. Nach einer durchzechten Nacht wacht sie mit einem Knutschfleck auf: Hat sich ihr Herzenswunsch endlich erfüllt?
Rezension gibt´s hier.

Ana Alonso & Javier Pelegrin: "Vision- Das Zeichen der Liebenden"
Als Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben verändert: Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es heißt, es habe magische Fähigkeiten. Von nun an kann Alex Janas Empfindungen spüren, wann immer sie in seiner Nähe ist. Doch wenn er versucht, sie zu berühren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer. Denn Jana ist kein gewöhnliches Mädchen. Und in ihrer Welt wäre die Liebe zu Alex unverzeihlich.

Deeanne Gist: "Die unbeugsame Dame"
San Francisco, 1849: Während des Goldrausches haben sich Vater Van Buren und seine drei Kinder auf den Weg nach Kalifornien gemacht. Als das Familienoberhaupt auf der Überfahrt stirbt, sind die Geschwister auf sich allein gestellt. Gegen Unterkunft und Lohn putzt die älteste Tochter Rachel daher den Saloon des gutaussehenden Spielers Johnny Parker.
Obwohl San Francisco eine Stadt des Lasters ist, versucht Rachel, ihre beiden Geschwister "anständig" zu erziehen. Doch je länger ihr Aufenthalt dort dauert, desto schwerer fällt es jedem Einzelnen von ihnen, sich nicht dem Lebensstil aller anderen anzupassen. Und zu allem Überfluss muss sich Rachel eingestehen, dass
sie ihr Herz schon lange an Johnny Parker verloren hat ...

Susanne Fülscher: "Küsse und Café au lait"
Elda hat das große Los gezogen: Sie darf als Austauschschülerin für sieben Monate nach Frankreich! Nichts hält sie jetzt mehr in ihrem Heimatkaff. Doch dann kommt die Ernüchterung: Elda landet nicht etwa in einer Villa im Zentrum von Paris, sondern nur in einem hässlichen Hochhaus in irgendeiner Vorstadt. Ihr neuer "Bruder" Etienne geht ihr aus dem Weg, der erste Schultag wird zum Spießrutenlauf und obwohl sie in Französisch immer eine der Besten war, versteht sie erst mal kein Wort. Der einzige Lichtblick ist Etiennes Freund Serge. Dass sie sich nach und nach in ihn verliebt, vertraut sie nur ihrem Tagebuch an. Zwei Monate dauert es, bis sie sich schließlich einlebt und durch ihre Klassenkameradin Cécile sogar Teil einer Mädchenclique geworden ist. Doch dann bricht unter den Mädchen ein regelrechter Zickenkrieg aus und Elda gerät auch noch zwischen Etienne und Serge. Denn Serge gesteht ihr seine Liebe und als die beiden ein Paar werden, passt Etienne das gar nicht.

Susanne Fülscher: "Muss Liebe schön sein"
Joscha ist der Neue in der Klasse. Und seine sanften Teddybäraugen haben es Pauline gleich angetan – sie ist total verknallt! Doch wie soll sie nur an diesen Typen herankommen? Ihre beste Freundin Helma ist ihr da Hilfe und Konkurrenz zugleich, denn auch sie hat sich in den süßen Joscha verliebt...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena