Samstag, 28. Mai 2011

In my mailbox...

Schon wieder eine buchreiche Woche vorbei. Diese Woche trudelten vor allem englische Bücher bei mir ins Haus, die ich teilweise schon vor einer ganzen Weile bestellt habe. Was dazu führt, dass ich mich teilweise nach einigen Tagen nicht mehr dran erinnere und dann immer eine Überraschung gut habe, wenn ich Buchpost bekomme :) Außerdem gab es "Ada liebt", ein Rezensionsexemplar vom Dumont Verlag. Schönes Buch, Rezension dazu ist auch schon geschrieben.

Josephine Angelini: "Starcrossed"
When shy, awkward Helen Hamilton sees Lucas Delos for the first time she thinks two things. The first: that he is the most ridiculously beautiful boy she has seen in her life. The second: that she wants to kill him with her bare hands. With an ancient curse making them loathe one another, Lucas and Helen have to keep their distance. But sometimes love is stronger than hate, and not even the gods themselves can prevent what will happen . . .

Das Buch haben ja mittlerweile schon einige Blogger auf deutsch gelesen, unter dem Titel "Göttlich verdammt" erschienen; ich hatte es mir vor einer Weile noch auf englisch bestellt. Bin mal gespannt, die Meinungen gehen ja ziemlich auseinander...

Beth Fantaskey: "Jekel loves Hyde"
When Jill Jekel's dad is murdered and her college savings disappear, she enlists the help of gorgeous, brooding Tristen Hyde in her quest for a lucrative chemistry scholarship. As the team of Jekel and Hyde, they recreate experiments based on the classic novel.

Jekyll & Hyde hab ich noch nie gelesen, wer weiß, wie mir dann so ein Ableger gefallen wird...

Lisa Cach: "Wake unto me"
Desperate to flee her terrifying dreams, Caitlyn Monahan accepts a spot at a boarding school in France. Only, when she arrives, her nightmares get worse. But then there are her amazing dreams, so vivid and so real, with visits from an alluring, mysterious, and gorgeous Italian boy from the 1500s.

Klingt toll :)

Nicole Balschun: "Ada liebt"
Als ihre Tante Rosi stirbt, gerät Adas Welt aus den Fugen. Aber nicht so sehr wegen der Trauer um die schrullige Tante. Vielmehr weckt einer der Sargträger Adas Interesse, als er aus Versehen sein Gebetbuch in Rosis Grab fallen lässt. Bo ist Landwirt und nur im Nebenberuf Sargträger. Er ist ganz anders als die verschlossene Ada. Ada sucht ihr Glück in Büchern und auf Friedhöfen und verkriecht sich so vor dem Leben. Bis Bo mit seinen Kühen und Schweinen auftaucht. Er liest Ada aus den Landwirtschaftsmagazinen vor und stellt ihr schließlich eigene Gummistiefel hin. Doch nicht nur Adas Vater, dem die Leitsau Siegfried und überhaupt die ganzen Schweine suspekt sind, traut der Beziehung nicht richtig über den Weg. Mit Ada und Bo hat Nicole Balschun zwei Figuren geschaffen, die ungleicher nicht sein könnten, denen man aber am liebsten zurufen würde: Ja, ihr seid genau richtig für einander! Ein so komischer wie anrührender Roman darüber, wie schwierig es sein kann, sich jemandem über alle Grenzen und Hindernisse hinweg zu öffnen.

Wie gesagt, Rezension gibt´s hier.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena