Samstag, 12. März 2011

Dies & Das

Ich bin krankgeschrieben. Schon die ganze Woche, und vermutlich auch noch ein Teil der nächsten Woche. Das hat den Vorteil, dass ich mal wieder etwas zum Lesen komme. Den Stapel an Rezensionsexemplaren hab ich abgebaut *jippie* und nun steh ich vor der Qual der Wahl, was ich als nächstes lese. Das Problem hab ich so oft. Ich liiiiebe es zwar, vor meinen Bücherregalen zu stehen, den Blick drüber schweifen zu lassen, aber irgendwann kommt dann der Moment, an dem ich mich nicht entscheiden kann, was es denn als nächstes wird. Das ist schrecklich! Da hat man so ne Vielzahl an tollen ungelesenen Büchern liegen und ich kann mich nicht dazu durchringen, einfach eins zu greifen. Merkwürdigerweise tendiere ich in solchen Momenten doch tatsächlich dazu, ein Buch zu lesen, das ich schon kenne, vielleicht schon 3 mal gelesen habe. Eigentlich echt blöd, auf die Art und Weise kann mein SuB ja nie kleiner werden... :o
Aber zum Glück hab ich ja die beiden Challenges im Hinterkopf, an denen ich teilnehme, und das nimmt mir dann zumindest ein stückweit die Entscheidung ab. Da ich an Tines SuB-Abbau Challenge teilnehme, ist jetzt als nächstes "Damals in Lissabon" von Susanna Kearsley dran. Die Entscheidung, welches englische Buch es für die English- Challenge wird, ist schon weitaus schwieriger. Eigentlich lese ich "Vanished" von Meg Cabot, aber seit 2, 3 Tagen schleicht sich der Gedanke in meinem Kopf herum, ja auch mal wieder die Harry Potter Reihe zu lesen. Mir fehlt der Harry, ich hab´s schon lange nicht mehr gelesen, und eigentlich tu ich das alle paar Jahre. Interessanterweise auch immer dann, wenn ich krank bin. Also, warum eigentlich nicht? Also schnapp ich mir jetzt parallel auch noch die HP-Bücher, die ich - zum Glück - sowohl auf deutsch als auch auf englisch besitze. Und damit ist dann auch die English-Challenge im März gebongt ;)
Wie geht es euch: wisst ihr immer unmittelbar, welches Buch ihr als nächstes lest? Entscheidet ihr das spontan? Habt ihr eine "Liste im Kopf", mit einer Buch-lese-Reihenfolge? Oder schnappt ihr euch einfach irgendeins aus dem Regal?

2 Kommentare:

  1. Erstmal wünsch ich dir eine gute Besserung!

    Das, was du schreibst, ist interessant, denn genau so geht es mir auch manchmal. Ich hab so Phasen, da steh ich vor dem Regal, kann mich nicht entscheiden, will zwar irgendwie meine ungelesen Bücher lesen, hab aber doch grad nicht so Lust drauf ... und lande dann letztendlich bei einem Buch, das ich schon kenne.
    In letzter Zeit gabs bei mir zwar schon länger keinen Re-Read mehr (mein SuB, der deutlich größer ist als früher, sitzt mir im Nacken), aber ich möchte vielleicht demnächst die Camelot-Trilogie von Gillian Bradshaw mal wieder in Angriff nehmen. Oder Harry Potter wär auch mal wieder was. :-)

    Eine "Kopfliste" mit einer Buchreihenfolge hab ich normalerweise nicht. Oft hab ich halt was von der Bücherei daheim, das hat dann erst mal Vorrang vor meinen eigenen Büchern. Und derzeit hab ich halt auch immer wieder die Challenges im Kopf. Aber sonst entscheide ich eher spontan.

    LG Neyasha

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche dir ebenfalls eine gute Besserung! Hoffentlich geht es dir bald wieder besser :)

    Mit den Büchern, die ich als nächstes lesen werde, halte ich es ganz unterschiedlich. Meistens lese ich das, worauf ich gerade Lust habe und versuche dabei ein bischen darauf zu achten, welcher Roman schon am längsten ungelesen in meinem Bücherregal steht.

    Das letzte Buch hab ich aber ausgelost :D Ich hab mir kleine Zettel gebastelt und dann eine Nummer gezogen, die ich vorher einem Buch zugeordnet hatte^^ Irgendwie konnte ich mich einfach nicht entscheiden, was ich lesen sollte :P

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

© i am bookish, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena